Inspiration

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Unsere Erde ist ein ewiges Geheimnis. Was wirklich hinter dem ganzen Mysterium Erde steckt, weiß niemand so genau. Zwar kommen Wissenschaftler immer wieder mit neuen Erkenntnissen und Entdeckungen, die uns neue Informationen geben, doch ob das alles wirklich so ist, bleibt wohl ein Rätsel.

Viele Gegner der wissenschaftlichen Theorien haben ihre eigene Meinung zu unserer Erde, dazu wie sie entstanden ist und was sich unter unserem Boden befindet. Haben Sie sich jemals gefragt, was da eigentlich unter der Erde ist, wenn sie auf einer Wiese sitzen? Forscher glauben zwar zu wissen, dass tief in der Erdkugel der Erdkern steckt, doch wer weiß das schon? Bisher hat diesen Kern niemand gesehen, oder?

1. Das Geheimnis um die Antarktis

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Seit der Entdecker James Cook das erste Mal durch dieses gefrorene Land gereist ist, scheint die Menschheit von der Weite der Antarktis fasziniert zu sein. Und obwohl die moderne Technologie uns ermöglicht hat, viel über die Antarktis zu erfahren, bleibt bis heute sehr viel ungeklärt.

Und wenn man bedenkt, dass dieser eisige Kontinent fast doppelt so groß ist wie Australien, ist das wahrscheinlich keine große Überraschung. Doch was versteckt sich im tiefsten Eis der Antarktis? Wie viele unbekannte Dinge warten dort noch, schlummern und hoffen darauf, von den Menschen entdeckt zu werden? Ist die Antarktis die Antwort auf die Frage der Entstehung unseres Planeten?

2. Was wir noch nicht wissen

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Kalt, fern und unwirklich – dieser eisige Kontinent, dessen Oberfläche so groß ist wie die Vereinigten Staaten und die Hälfte Kanadas zusammen, ist eines der größten Geheimnisse der Erde. Die ersten Entdecker kamen vor etwa 200 Jahren auf der Suche nach Walen auf den eisigen Kontinent. Seitdem ist die Antarktis zu einem wahren Wissensschatz geworden, von dem einige veröffentlicht wurden und andere nicht.

Der kälteste Kontinent der Erde misst durchschnittlich unglaubliche -55 Grad. Das ist aber nichts im Vergleich zum Wind. Eine Windgeschwindigkeit von 327 Kilometern wurde mit aufgezeichnet. Folgende Geheimnisse lauern in den eisigen Weiten der Antarktis und warten darauf, dass wir sie endlich erkennen…

3. Was verbirgt das ewige Eis?

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Eisschichten verbergen zahlreiche Geheimnisse, und die Ruinen einer antiken Stadt wurden angeblich darunter in der Antarktis entdeckt. Im Jahr 2002 verschwand ein ganzes kalifornisches Fernsehteam auf diesem unerbittlichen Kontinent. Obwohl die Leichen nicht gefunden wurden, blieb eine seltsame Spur zurück – Filmmaterial und eine Geschichte über antike Ruinen.

Die Mission wurde dann von den US-Marines durchgeführt. Jonathan Gray, ein Archäologe von World Education Research Ltd. Er sagte, die Marine habe das gefundene Filmmaterial absichtlich nicht veröffentlicht. Der Standort befindet sich etwa 160 Kilometer westlich des Bahnhofs Wostok. Laut Marinequellen handelt es sich nicht um eine antike Stadt, sondern um ein verlassenes Versorgungsloch.

4. Geheimes Filmmaterial

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Kürzlich hat die IceBridge-Operation der NASA in der Antarktis ergeben, was nach Ansicht einiger Experten ein Beweis für die Existenz einer antiken Stadt ist, die sich etwa 2,3 Kilometer unter dem Eis befindet. Die Struktur ist pyramidenförmig. Auf Google Earth sehen Sie zwei große Eingänge, die sich unter der Oberfläche der Antarktis und Eis in Küstennähe erstrecken.

Russische Wissenschaftler machten sich auf den Weg, um die Überreste einer 1942 errichteten geheimen Nazi-Basis auf dem eisigen Kontinent zu erforschen und zu finden. Sie befindet sich auf der Insel Alexandra Land. Man fand dort etwa 500 Artefakte wie Munition, Treibstofftanks und Dokumente aus dem Zweiten Weltkrieg.

5. Verschwörungstheorien

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Einer dieser Theorien zufolge schickten die Nazis 1938 ein großes Team von Wissenschaftlern, Soldaten und Bauherren in die Antarktis. Die Expedition ging Richtung Queen Maud Land, wo man auf eine Reihe unterirdischer Höhren traf. Trotz aller Skeptiker, ist es erwiesen, dass es die unterirdischen Räume wirklich gibt.

In der größten von ihnen bauten die Nazis die Basis 211, auch bekannt als New Berlin. Neben Wissenschaftlern, die an der mysteriösen Superwaffe arbeiten, gibt es dort zahlreiche Geheimbünde, von Thula bis zu den Illuminaten. Es gibt auch Verschwörungstheoretiker, die meinen, die Basis wäre immer noch in Gebrauch und die geheimen Bünde würden auf den richtrigen Moment für eine neue Weltordnung warten.

6. UFO Alarm in der Antarktis?

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Da der Kontinent ziemlich isoliert ist, ist er für jeden, der unbemerkt bleiben möchte, ein idealer Landeplatz. Valentin Degterev behauptet, über Google Earth ein UFO (nicht identifiziertes Bodenobjekt) auf dem eisigen Kontinent gefunden zu haben.

Das auf Google Earth gezeigte Bild zeigt vier Panzer, und Degterev nahm an, dass es sich entweder um ein außerirdisches Raumschiff handelt, das dort gelandet ist, oder um ein abgestürztes UFO, das von vier Panzern bewacht wird. Viele Theorien besagen, dass bereits mehrere UFO-s auf der Erde gelandet sein sollen, jedoch bisher nichts an die Öffentlichkeit kam. Ob die Antarktis wirklich als Landebahn der Außerirdischen dient? Möglich wäre es, wo sie doch so isoliert ist.

7. War die Antarktis schon immer mit Eis bedeckt?

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Wir leben in einer Zeit, in der so gut wie jeder Haushalt mindestens einen Computer hat. Neugierige junge Menschen senden täglich neue Videos, in denen sie per Google Earth die Antarktis zeigen, ihre eigene Meinung zur Entstehung des eisigen Kontinents teilen und zu erklären versuchen, warum all die Theorien um die Antarktis nicht wirklich Sinn ergeben.

Wir bewegen uns im Kreis. Die Wissenschaftler präsentieren uns immer neue Theorien über das Alter und die Entstehung der riesigen Eismassen der Antarktis. Auf der anderen Seite sieht es jedoch so aus, als wäre dieser Kontinent früher als alle anderen auch als Erdfleck auf der Erdkugel zu sehen gewesen. Alte Karten zeigen das zumindest.

8. Invasion der Außerirdischen?

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Bei einer Aktion aus dem Jahr 1947 verschwanden etwa 100 U-Schiffe der deutschen Flotte sowie hohe Vertreter der SS spurlos. Wo sind sie hin? Waren sie versteckt? Was ist mit ihnen passiert? Im selben Jahr, 1947, führte der amerikanische Admiral Richard E. Byrd etwa 4.000 Soldaten, Flugzeugträger, U-Boote usw. in einer Hochsprungoperation, einer Art Invasion in der Antarktis an.

Nach zwei Monaten wurde die Operation abgesagt, angeblich aufgrund zahlreicher Todesfälle und unmenschlicher Umstände, aber Verschwörungstheoretiker glauben, dass dies nur eine Ausrede ist und die Soldaten gut vorbereitet und ausgebildet waren. So behaupten sie, der Admiral sei tatsächlich auf starken Widerstand der „fliegenden Untertassen“ der Nazis gestoßen.

9. Der Flugangriff auf die USA

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Einer chileanischen Zeitung gegenüber äußerte der Admiral mehrere Behautungen über fremde Flugobjekte, weswegen Verschwörungstheoretiker glauben, dass die USA auf der Hut sein sollten. Möglicherweise dient das ewige Eis der Antarktis ja dazu, uns geheime Operationen durchzuführen.

Der Admiral sagte damals, dass es durchaus realistisch sei, dass die USA von verschiedenen Flugzeugen fremder Art angegriffen werden könnten. Was genau er damit sagen wollte, ist bei heute nicht klar. Aber, was sollen schon „Flugzeuge fremder Art“ sein, als UFO-s? Ob es wirklich außerirdische Flugobjekte in der Antarktis gibt und diese von den US-Soldaten bewacht werden? Doch da ist noch mehr, was die Antarktis verbirgt…

10. Werden uns Lügen beigebracht?

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Wenn die Antarktis vor der Polverschiebung viel weiter nördlich war als heute und wenn sie erst 6000 v. Chr. Mit Eis bedeckt war, wie uns die Geschichte lehrt, wer lebte damals, um sie vor allen bekannten Zivilisationen auf einer Karte festhalten zu können? Außerdem, wer hätte es vor der Erfindung des Marine-Chronometers im 18. Jahrhundert tun können? Wer war es, der das Problem der genauen Verfolgung von Längen auf hoher See löste?

Wenn das konventionelle Wissen über die Geschichte der Menschheit korrekt ist, ist unsere Zivilisation weder alt genug noch fortgeschritten genug, um einer Reihe mysteriöser monolithischer und archäologischer Stätten auf der ganzen Welt zugeschrieben zu werden.

11. Eine Karte die die Geschichte in Frage stellt

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Genau die Karte, die Piria Reisa aus dem Jahr 1513 bewunderte, ist Teil eines Clips einer sehr komplexen Geschichte der Menschheitsgeschichte, die ein weit verbreitetes und akzeptiertes Verständnis derselben Geschichte mutig infrage stellt. Die Antarktis wurde erstmals 1820 während einer russischen Expedition offiziell entdeckt.

Es wurde dann beobachtet, dass es vollständig von einer Eisdecke bedeckt war, von der angenommen wurde, dass sie sich vor etwa 35 bis 45 Millionen Jahren gebildet hatte. Aus diesem Grund konnte die Antarktis nicht vor 1820 auf der Karte erscheinen, und auf allen Karten, auf denen sie sich befindet, sollten mehrere Millionen Jahre alte Eismasten angegeben sein.

12. Hätte man die Antarktis früher finden müssen?

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Aber die Karte von Piri Reis lässt Zweifel daran aufkommen, was wir wirklich über alte Zivilisationen wissen. Die zu militärischen Zwecken entworfene Weltkarte diente zwar nicht der Erkundung der Kontinente, bringt aber Tatsachen ans Licht, die die in Schulen gelehrte Geschichte durchaus infrage stellen.

Es werden auch verschiedene Inseln des Atlantiks gezeigt, wie die Azurblauen und die Kanarischen Inseln sowie die mythische Insel Antilia und wahrscheinlich Japan. Die historische Bedeutung der Karte liegt in der Demonstration der globalen Erforschung der Neuen Welt bis 1510 und wurde Berichten zufolge von Christoph Kolumbus verwendet.
Aber wie kann eine Karte aus dem Jahr 1513 einen Kontinent erst im 19. Jahrhundert entdecken lassen?

13. Alte Zivilisationen lassen Rätsel aufkommen

Diese 13 Geheimnisse aus der Antarktis könnten Ihre Einstellung zur Geschichte ändern

Wenn die Antarktis von Zivilisationen entdeckt wurde, die 4000 v. Chr. existiert haben sollen, warum gibt es dann keine Eisfläche auf der Karte? Sie waren fortgeschrittener als wir bisher annahmen.

Die Karte ist zweifellos kein Betrug, da ihre Echtheit wiederholt bestätigt wurde, und der Autor Reis selbst weist darauf hin, dass sie aus Informationen älterer Karten, Grafiken und Aufzeichnungen stammt, von denen viele vor der Zerstörung der Bibliothek von Alexandria in Ägypten kopiert und neu geschrieben wurden. Die Antarktis scheint ein Kontinent voller Geheimnisse zu sein, die noch viel für die Menschheit bedeuten könnten. Wir bleiben gespannt, was wir noch alles in der Zukunft über unseren Planeten erfahren werden…

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie Auch

Schließen
Back to top button
Schließen
Schließen