Inspiration

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Sie lieben das Besondere? Das sind Sie bei diesem Beitrag genau richtig! Ob es das Geheimnis hinter einem leeren Raum oder die Schönheit eines von der Natur überholten Gebäudes ist. Im jeden Fall ist es faszinierend, einen verlassenen Ort aufzudecken. Obwohl diese Orte unheimlich sind, stoßen Sie Erinnerungen, die zwischen den verfallenden Wänden, abgebrochenen Farben und verstaubten Räumen geheim gehalten werden.

Von Flughäfen und Theatern bis hin zu Krankenhäusern und Hotels haben wir für Sie einige mystische Orte der Welt zusammengestellt. Jeder dieser vergessenen Orte besitzt auf seine Art und Weise eine einzigartige Ästhetik, von denen Sie niemals gedacht hätten, dass sie so Besonders sein könnten

1. Das Geheimnis des Sandes

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Dieser geheimnisvoll mit Sand gefüllte Raum sieht indiskutabel wunderschön. Um welchen Ort handelt es sich hier? Er nennt sich der Kolmanskop. Der Name des Ortes in Namibia war ein ehemaliger Schauplatz einer wirtschaftlichen Stadt und eines Diamantenrausches. Nach dem Ersten Weltkrieg waren viele Menschen auf der Suche nach neuen Diamantenvorkommen.

Die Gebäude bleiben bis heute unberührt. Die Stadt wurde im Wesentlichen von Sand beherrscht. Sandstürme durchzogen die Stadt und überholten einen Großteil der Infrastruktur. Es wird Sie nicht überraschen, aber dieser Ort ist ein Hotspot für Geisterjäger auf der ganzen Welt. Besuchen Sie diesen Ort und lassen Sie sich faszinieren. Allerdings wurden Geister hier noch nicht entdeckt.

2. Ein letztes Kinderlachen

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Alles steht noch wie vor vielen Jahren: Diese jetzt leere Stelle war einst voller Kinderlachen und aufgeregter Freudenschreie der Besucher. Jetzt ist dieser mystische Ort ziemlich ruhig und überwachsen. Jazzland ist eines der Objekte des Themenparkkonzerns „Six Flags“. Nach der Schließung im Jahr 2000 war „Six Flags“ bereit, es wieder zum Leben zu erwecken. Doch was ist dann geschehen?

Aber dann traf Hurrikan Katrina auf den Ort mit geballter Wucht ein und das war’s. Der Themenpark war völlig überflutet und seit dem großen Sturm völlig unberührt geblieben. Die einzigen Menschen, die Sie herumwandern sehen können, sind Eindringlinge, die das verlassene Gelände erkunden und nach einer spektakulären Momentaufnahme suchen.

3. „Und die Chöre singen für Sie“

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

An diesem Ort ertönten die Chöre einst für die Besucher: In New Bedford, Massachusetts, liegt das Orpheum Theatre. Es ist ein altes Theater- und Filmhaus. Früher gab man dem Ort den Namen: Majestic Opera House, als es im Jahr 1912 eröffnet wurde. Seltsamerweise wurde es am selben Tag eröffnet, an dem die Titanic am 15. April sank. Das Theater wurde im Jahr 1958-59 geschlossen.

Allerdings eröffnete Opera House hin und wieder für besondere Anlässe. Letztlich wurde es im Jahr 1962 von den ursprünglichen Eigentümern, dem französischen Sharpshooters Club, verkauft und später als Tabaklager genutzt. Dennoch sieht das Theater völlig unberührt aus. Obwohl die Farbe verblasst und heruntergekommen ist, behält das Theater seinen eigenen „eleganten“ Charme!

4. Eine grandiose Schutzzone

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Diese Geschichte müssen Sie lesen: Im Jahr 1996 endete die Belagerung der bosnischen Hauptstadt Sarajevo durch die Serben. Die Stadt hatte die 1425 Krisen-Tage dank diesen Tunnels überstanden, der unter einer UN-Schutzzone lag. Fakt: Der Tunnel von Sarajevo gehört zu den wichtigsten Bauwerken der jüngeren Kriegsgeschichte.

Außerdem existiert noch ein weiterer verlassener Ort in Sarajevo: erinnern Sie sich an das Jahr 1984, in dem die Olympischen Winterspiele stattfanden. Die Lage war der ganze Hype wegen der natürlichen Umgebung und der makellosen Skianlage. Aber das alles brach zusammen, als die Balkankriege die Stadt trafen und das Olympische Dorf zu einer Geisterstadt wurde: knarrende Lifte, urige Pfade.

5. Dieses Gebäude verbirgt ein erstaunliches Geheimnis

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Schönheit liegt immer noch im Auge des Betrachters: Dieses verlassene Einkaufszentrum befindet sich in Bangkok, Thailand. Was ist an jenem Tag entschieden worden? Das Einkaufszentrum wurde im Jahr 1997 geschlossen und das marode Dach wurde im Jahr 1999 durch einen Brand vollständig zerstört. Die Thailändische-Regenzeit überschwemmte das Einkaufszentrum.

Aufgrund der immensen Menge an Wasser befindet sich heute ein Teich mit tausenden von Fische auf dem Grund. Die Fische, die unten leben, wurden tatsächlich von Einheimischen in das Wasser geführt, um das ausgebrochene Mückenproblem zu beheben. Mittlerweile schwimmen im Teich Welse und Koi-Fische. Damit ist das Einkaufszentrum eines der größten natürlichen Aquarien der Welt. 

6. Für immer ausgecheckt

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Wie können Menschen nur so ein wundervolles Bauwerk Unachtsamkeit schenken? Dieses architektonische Design hat den Namen: Haludovo Palace Hotel und befindet sich auf der kroatischen Insel Krk. Obwohl dieses Hotel in den 1970er und 80er Jahren voller Graffiti geschmückt war, ist es voller Leben. 

Die Besucherzahl ging nach dem Krieg erheblich zurück. Seine letzten Gäste hatte dieser Ort noch im Jahr 2001. Allerdings dürfen Sie diesen verlassenen Ort immer noch besuchen. Sie müssen mit Einsturzgefahr rechnen, aber es lohnt sich. Es gibt sogar Casinos, Saunen und Tennisplätze auf dem Gelände, auf dem Sie herumwandern können. Und wann sehen Sie sich den nächsten Ort an?

7. Hier überleben nur die Stärksten

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Stellen Sie sich folgendes vor: Ähnlich wie bei einer natürlichen Selektion scheinen einige Aspekte des Überlebens auf die Stärksten bei den New Yorker Transportstationen zuzutreffen. Sie tauchen auf, sie fallen, sie tauchen wieder auf und sie schließen für immer. Eines der Hauptopfer diesen Überlebenskampf ist die Rathausstation in Manhattan.

Die Tore der Station wurden im Jahr 1904 geöffnet. Aufgrund der wachsenden Bevölkerung von New York City wurden auch die Züge erweitert. Erst Jahre später sahen die Stadtplaner, dass dieser Bahnhof völlig verwahrlost ist. Niemand fühlte sich verantwortlich, sodass dieser Ort bis heute trostlos vor sich hin vegetiert und nur Geister über die Plattform huschen.

8. Das teuerste Gefängnis der Welt

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Das Eastern State Penitentiary in Philadelphia war einst das berühmteste und teuerste Gefängnis der Welt. Diese „gerechte Ortschaft“ wurde im Jahr 1829 fertiggestellt und die Designer hatten beeindruckenden Illusionen, von dem ersten Gefängnis der Welt, das sich auf Reformen als auf Bestrafung konzentriert.

Einige der berüchtigtsten Verbrecher Amerikas wurden dort inhaftiert: Sich haben Sie von ihnen gehört: Al Capone, James Bruno und Willie Sutton. Im Jahr 1971 wurde das Gefängnis geschlossen. Heute ist das Gefängnis ein historisches Kulturerbe und beherbergt zahlreiche Veranstaltungen, darunter ein jährliches Spuk Haus. Lassen Sie sich hinter Gitter führen, aus denen Sie glücklicherweise wieder herauskommen!

9. Stille Nacht, heilige Nacht

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Was wissen Sie über City Methodist Church? Die einst wunderschöne Kirche ist heute eine verlassene, heruntergekommene Geisterstädte. Gerne dürfen Sie diesen Ort aufsuchen, um sich selbst einen Eindruck zu machen. Denn es heißt immer noch: Willkommen in der City Methodist Church in Gary, Indiana. Im Jahr 1926 wurde die Kirche fertiggestellt und war bis 1975 in Betrieb.

Plötzlich drehte sich das Blatt: Aufgrund demografischer und gesellschaftspolitischer Faktoren fing die Infrastruktur an zu bröckeln. Die Bewohner verkauften ihre Häuser und verließen diesen Ort. Im Jahr 1975 wurde die Kirche geschlossen. Jetzt steht die einst so schöne Kirche in einer einsamen Stadt und beherbergt nur noch leere Hallen und Beton-Trümmer. 

10. Ein furchterregender Ort

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Gruseliger gehts kaum noch, nicht wahr? Absolut furchterregend, wenn wir überlegen was hier geschah. Das Bett und die Überreste von medizinischen Geräten auf diesem Foto verschwören sich, um das Erschreckende beim Namen zu nennen. Der Ort heißt Beelitz Heilstätten Krankenhauskomplex und befindet sich in Deutschland. Was glauben Sie, wie alt dieses Gebäude ist?

Das Krankenhaus wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und beherbergte Patienten mit lebensbedrohlichen Krankheiten wie Tuberkulose. Während des Ersten Weltkriegs wurde der Ort zu Zwecken eines Feldkrankenhauses gebaut. Auch im Zweiten Weltkrieg wurde es zur Behandlung von Opfern eingesetzt. Sie haben keine Angst? Dann dürfen Sie den gruseligen Ort gerne besuchen. Nur zu.

11. Das Einzige was hier fliegen kann, sind die Flügel eines Vogels

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Der Nikosia International Airport ist ein weiteres schweres Vergehen der türkischen Invasion. In seiner Blütezeit, vor dem Jahr 1974, war dieser Ort bezaubernd und farbenfroh. Kurz um: ein wichtiger Ort im Mittelmeer, da er sich mit drei Kontinenten kreuzte: Europa, Asien, Afrika. Darüber hinaus war der Flughafen ideal für Anschlussflüge.

Als die Türkei im Jahr 1974 in Zypern einfiel, erlitt der Flughafen durch Bombenangriffe schwere strukturelle Schäden, die seine endgültige Schließung erzwangen. Was ist heute erhalten geblieben? Nun, Vogelkot liegt auf den Terminals, die Gebäude sind in einem furchterregenden Zustand und die Wertminderung ist eingetroffen. Sehen Sie sich den nächsten verlassenen Ort an!

12. Würden Sie einen Sprung ins kühle Nass wagen?

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Auf diesem Bild sehen Sie die späte Stunde eines verfallenen Schwimmbades mit einem in den Beton gemalten No Diving-Zeichen in einem verlassenen Resort in den Catskill Mountains von New York. Als das Resort gebaut wurde, war es ein Ort der Besinnung und richtete sich an die jüdische Gemeinde in der Gegend von New York. 

Als die Hauptkundschaft nur ältere Menschen heranzog, stellte sich heraus, dass das Resort in Schwierigkeiten war, weil es jüngere Gäste einfach nicht ansprach. Im Jahr 1986 schloss das Hotel endgültig. Über 30 Jahre verwandelte sich dieser verlassene Ort zu einer gruseligen Abenteuerstätte. Im Jahr 2018 wurde alles abgerissen.

13. Was geschieht, wenn die Verantwortung auf andere geschoben wird?

Unberührte Welt: Was ist an diesen 13 verlassenen Orten so besonders?

Konnten Sie diese Frage beantworten? Nun, die Sowjetunion brach im Jahr 1991 zusammen. Einige Dinge änderten sich, als ein Zusammenbruch geschah, und ein Großteil der militärischen Ausrüstung nicht mehr benötigt wurde. Also was ist passiert? Da Russland in völliger Unordnung war und die Prioritäten neu setzte, wurde ein Großteil der Ausrüstung, die die militärischen Fähigkeiten der UdSSR umfasste, nur der Natur überlassen.

Somit waren im ganzen Land verlassene Militärbasen verstreut. Ein kleiner Teil der Ausrüstung wurde erhalten und anderweitig verwendet, aber ein Großteil wurde an diesem Ort hinter sich gelassen. Dazu gehört dieser Flugplatz, die Sie auf dieser Aufnahme sehen: unzählige Flugzeuge und Hubschrauber ruhen auf ihren Asphaltgräbern.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen