Kultur

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Mehr als 1,4 Millionen Seen gibt es auf der Welt. Die Oberfläche der Erde ist zu zwei Dritteln mit Wasser bedeckt, was etwa 1,4 Milliarden Kubikliter Wasser entspricht. Die Seen der Erde machen einen beträchtlichen Anteil aus und einige der Seen rund um den Globus sind besonders beeindruckend.

Vom indischen Wular See über den Bodensee im Dreiländereck bis hin zu Wostoksee unter der Eisdecke in der Antarktis gibt es zahllose unglaubliche Seen. Manche sind besonders tief, wie der Turkana-See in Kenia, andere, wie der Taimyrsee, beherbergen exotische Flora und Faun. Wir stellen elf der größten und spannendsten Seen der Welt vor.

1. Turkana-See (Kenia)

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Der Turkana-See liegt in Kenia und ist auch als Rudolfsee bekannt. Mit einer Größte von über 6400 Quadratkilometern ist der Turkana-See das zweitgrößte Binnengewässer des Landes. Er ist zudem der größte Wüstensee der Erde. Der Turkana-See zählt zu den salzreichsten Seen Afrikas, wobei die extreme Versalzung den See allmählich schrumpfen lässt. In den Turkana-See fließen bekannte Flüsse wie der äthiopische Omo-Fluss und der Kerio-Fluss im Rift Valley.

Das Wasser des Sees ist besonders algen- und fischreich. Raubfische wie der Tigersalmler und Nilbarsch haben sich ebenso in seiner Nähe angesiedelt wie Krokodile und Nilpferde. Aufgrund des großen Fischbestands gilt der Turkana-See auch als beliebter Angelsee.

2. Wular See (Indien)

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Der Wular See zählt zu den größten Frischwasserseen in Asien. Er fließt durch den Bandipora Bezirk in Indien und hat eine Größe von bis zu 260 Quadratkilometern. Mit einer maximalen Teife von 14 Metern und einer Oberflächenhöhe von 1.580 Metern handelt es sich um einen der beeindruckendsten Seen Indiens. Zudem ist der Wular See eines der 37 indischen Feuchtgebiete. Er ist ein wichtiger Lebensraum für Fischarten wie Karpfen, den Mückenfisch und die Sattar Schneeröhre.

Auch viele seltene Vogelarten wie der Himalaya-Spech und der Wiedehopf sind hier heimisch. Der Wular See hat zudem eine besondere Mythologie, denn am Meeresgrund sollen sich Schiffswracks aus den Zeiten des Baus der Chinesischen Mauer befinden.

3. Ontariosee (USA)

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Der Ontariosee ist einer der fünf Großen Seen Nordamerikas und liegt im Bundesstaat Ontario. Er hat eine Fläche von über 19000 Quadratkilometern und fließt sowohl durch Kanada als auch durch die USA. Mit seiner Größe ist er ungefähr so flächenreich wie das deutsche Bundesland Rheinland-Pfalz.

Mit einer Wassertiefe von 244 Metern zählt er zu den tiefsten Flüssen Kanadas. Sein Hauptzufluss ist der Niagara River aus dem Eriesee. Er hat über 1500 Inseln, darunter das bekannte Wolfe Island in der kanadischen Provinz Ontario. Seinen Namen hat der Ontariosee aus der Sprache der Wyandot, wobei “Ontario” so viel wie “Großer See” heißt.

4. Genfersee (Schweiz)

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Der Genfersee ist der größte See der Schweiz und Frankreichs. Angesiedelt zwischen Wetschweiz und der französischen Region Auvergne-Rhone-Alpes, fließt der See gleich durch mehrere Länder. Er fließt ins Mittelmeer ab und bietet am Ufer berühmte Orte wie Genf, Lausanne und Montreux. Im Genfersee befindet sich unter anderem das wichtige Naturschutzgebiet Les Grangettes, welches vor einigen Jahren zum Schutz der Brut- und Zugvögel eingerichtet wurde.

Eine Besonderheit des Sees sind auch die großen Munitionsrückstände, die sich seit den 50er und 60er Jahren auf dem Seegrund befinden. Seinen Namen hat der Genfersee vom ursprünglichen Titel “lacus lemanus”, was so viel wie “Großes Wasser” heißt.

5. Taimyrsee (Russland)

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Der Taimyrsee ist ein See im Norden von Russland, der eine Größe von über 4.500 Quadratkilometern hat. Er liegt an der Taimyra auf nordsibirischen Taimyrhalbinsel. Es handelt es sich, neben dem eurasischen Kaspischen Meer, um den zweitgrößten See in der asiatischen Region von Russland. Mit seiner geografischen Nähe zum nördlichen Polarkreis ist der Taimyrsee ein besonders kalter See.

Er grenzt an das Biosphärenreservat Taimyr, welches von der UNESCO deklariert wurde. Erstaunlich ist die geringe Durchschnittstiefe von nur 2,8 Metern, wobei die Maximaltiefe des Sees bei 26 Metern liegt. Der Taimyrsee beherbergt vorwiegend Karpfen, Lachsfische und Lavaret, auf den Inseln sind Rothalsgänse heimisch.

6. Oberer See (USA)

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Der Obere See, auch als Lake Superior bekannt, ist der größte See Nordamerikas und zweitgrößte Binnengewässer der Erde. Außerdem handelt es sich um den flächenmäßig größten Süßwassersee der Welt. Der See hat eine Fläche von 82.000 Quadratkilometern und eine Tiefe von bis zu 406 Meter.

Er gilt als einer der wichtigsten Verkehrswege Nordamerikas und war als solcher schon für die indianische Urbevölkerung von großer Bedeutung. Der Obere See ist auch für den Tourismus enorm wichtig, was auf das milde Klima zurückzuführen ist. So dient der See als beliebter Ort für das Fischen, Bootfahren und Tauchen. Seit 2007 zählt ein großer Teil des Sees als Schutzgebiet.

7. Wostoksee (Antarktis)

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Der Wostoksee ist der größte subglaziale See unter dem Eisschild der Antarktis. Der See hat eine Breite von über 50 Kilometern und eine Wassertiefe von 1200 Metern. Es handelt sich um einen Südwassersee, der bis zu 4000 Meter unter dem Eis liegt. Seinen Namen hat der Wostocksee von der russischen Forschungsstation Wostok-Station, unter der sich der See erstreckt.

Der See wurde erst in den 90er Jahren entdeckt, wobei dies erst mit modernsten seismischen Geräten möglich war. Aufgrund seiner tiefen Lage gilt der Wostoksee als der unberührteste See der Erde. Seine Durchschnittstemperatur liegt bei Minus drei Grad Celsius, wobei der hohe Wasserdruck tief unter der Erde ein Gefrieren des Sees verhindert.

8. Großer Sklavensee (Kanada)

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Der Große Sklavensee fließt durch Kanada und ist der tiefste See Nordamerikas. An der tiefsten Stelle ist das Gewässer 614 Meter tief. Der Fluss wird von bekannten kanadischen Flüssen wie dem Sklavenfluss und dem Buffalo River gespeist. Er liegt an der Stadt Yellowknife, der Hauptstadt der kanadischen Nordwest-Terretorien sowie am Fort Resolution, dem ältesten bekannten Ort im Nordwesten Kanadas.

Mit einer Wasserfläche von über 27.000 Quadratkilometern handelt es sich zudem um einen der flächmäßig größten Seen der Welt. Die unwirtlichen Untergründe rund um den Großen Sklavensee machen Filmaufnahmen besonders schwierig. Deshalb wurde der am Großen Sklavensee angesiedelte Hollywood-Film “The Lesser Bleeded” in Quebec gefilmt.

9. Bodensee (Deutschland, Schweiz und Österreich)

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Der Bodensee ist der größte See Deutschlands. Er fließt durch die Bundesrepublik, Österreich und die Schweiz und hat eine Fläche von rund 500 Quadratkilometern. Der See beherbergt eine enorme Flora und Fauna aus Enzian oder Wasservögeln wie dem Gänsesäger. Seine maximale Tiefe beträgt 250 Meter, was ihn gleichzeitig auch zum wasserreichsten See Deutschlands macht.

Am Bodensee liegen bekannte Städte wie Stockach, Ravensburg oder St. Gallen. Eine große Besonderheit des Bodensees sind die zahllosen Schiffswracks auf dem Seegrund. Am Boden des Gewässers befindet sich unter anderem der Rumpf des 1944 ausgebrannten Dampfschiffs “Friedrichshafen”. Der Bodensee ist zudem ein touristisch beliebter See mit enorm viel Wohnraum in der Ufernähe.

10. Bangweulusee (Sambia)

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Der Bangweulusee ist ein See, der im Nordosten von Sambia liegt. Er begründet die tiefste Stelle des Bangweulubassins, einer Region im Norden Sambias. Der Name des Sees bedeutet so viel wie “Ort, wo das Wasser den Himmel berührt”. Der Bangweulusee erstreckt sich 80 Kilometer in den Süden und 40 Kilometer in den Ost-Westen und gilt als einer der sumpfigsten Seen der Welt.

Die Seegröße beträgt teilweise über 10.000 Quadratkilometer. Es handelt sich um einen Süßwassersee, in dem aufgrund der Sumpfigkeit besonders viele Krokodile heimisch sind. Entdeckt wurde der Bangweulusee im Jahre 1868 von dem schottischen Missionar und Afrikaforscher David Livingstone.

11. Nicaraguasee (Nicaragua)

11 der größten und beeindruckendsten Seen der Welt

Der Nicaraguasee ist der größte Binnensee Mittelamerikas und hat eine Fläche von über 8000 Quadratkilometern. Damit ist er neben dem Maracaibo-See und dem Titicacasee das drittgrößte Seegewässer in Lateinamerika. Er ist mit dem Managuasee verbunden und hat weit mehr als 400 Inseln. Bekannt geworden ist der See unter anderem auch als wichtiger Fährweg im Nicaragua-Kanal. Er beherbergt Fauna wie den Nicaragua-Buntbarsch und den Atlantischen Tarpun.

Mit einer maximalen Tiefe von 45 Metern zählt der Nicaraguasee auch zu den tieferen Gewässern Mittelamerikas und ist sogar noch tiefer als der deutlich größere Maracaibo-See. Das macht den Nicaraguasee zu einem der beeindruckendsten Seen Mittelamerikas und der ganzen Welt.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen