Kultur

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

Die Welt offenbart uns mehrere, traumhafte Gewässer, die uns mit ihrer königsblauen Farbe schnell zu einem Besuch reizen können. Immer mehr Menschen reisen rund um den Globus, um sich die Meere oder Küsten anzusehen, die in voller Pracht unsere Postkarten verzieren. Eine hervorragende Möglichkeit, diese Naturwunder zu betrachten, sind lange und erfreuliche Kreuzfahrten bei schönem Wetter.

Allerdings ist es nicht immer sicher, wenn man sich auf eine Kreuzfahrt begibt. Viele Gefahren werden angelockt, beispielsweise durch den hohen Tourismus oder durch die Wetterverhältnisse. Aus diesem Grund haben wir eine Liste aufgestellt, die uns traumhafte, aber dennoch gefährliche Orte zeigt, an denen man eine Kreuzfahrt unternehmen kann.

1. Kreuzfahrt in Virgin Island, in den Vereinigten Staaten

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

Die sogenannten Amerikanischen Jungferninseln bezeichnen ein Gebiet, welches aus mehreren Inselgruppen und Inselchen besteht. Dieses Außengebiet lockt im Jahr mehrere Tausende Touristen an. Kein Wunder, denn es befinden sich hier traumhafte weiße Strände und grüne Landschaften. Besonders die grünen Hügel, die sich um das hellblau leuchtende Meerwasser gruppieren, sind ein attraktives Reiseziel und ein Wahrzeichen der Karibik.

Dennoch werden die Passagiere der Kreuzfahrtschiffe hier vor möglichen Gefahren wie Drogenhandel, Diebstahl oder sogar vor Morden gewarnt. Besonders die Insel St. Thomas, die die Hauptstadt Charlotte Amalie beherbergt, ist betroffen von der Kriminalität. Deswegen müssen wir hier leider von einem Familientrip abraten, weil er unglücklich enden könnte.

2. Kreuzfahrten in Sankt Kitts und Nevis

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

St. Kitts und Nevis ist für Wenige ein Begriff, denn dieser Inselstaat ist einer der kleinsten Staaten der ganzen Welt und ist eher unter seinem früheren Namen Sankt Christopher bekannt. Dieser Inselstaat ist mit dem Commonwealth verbunden, allerdings ist er wirtschaftlich selbstständig.

Wie viele Inseln in der Karibik erfreut sich auch Sankt Kitts und Nevis an einem guten Touristensturm. Leider sind die Bewohner dieser Insel nicht so wohlhabend, wie die meisten Touristen, die ihre Lebensgebiete besuchen kommen. Der große Spalt und der auffallende Unterschied zwischen den etwas ärmeren Einheimischen und den vielen Urlaubern führen oft dazu, dass die Touristen beraubt werden.

3. Kreuzfahrten in Venezuela

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

Die geografische Lage dieses Staates lässt nicht zu wünschen übrig. Er befindet sich an der Karibikküste und grenzt an Brasilien, Kolumbien und Guayana. Wer also eine Karibikreise machen will, hat hier eine perfekte Route, die er verfolgen kann. Nicht umsonst wird Venezuela als das Tor der Karibik bezeichnet.

Ein Urlaub zwischen Regenwäldern, Anden und kristallklarem Wasser wird hier möglich. Die 2000 Kilometer Küstenlinie bieten viel Raum für Kreuzfahrttouren, die im besten Fall vorher gebucht werden sollten. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn Venezuela weist eine der höchsten Mordraten der ganzen Welt auf. Außerdem soll diese Rate in den letzten Jahren steil gestiegen sein.

4. Kreuzfahrtschiffe auf den Bahamas

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

Die Bahamas sind ein Inselstaat im Atlantik und ein wahrhaftiges Urlaubsziel, welches Abenteuer und Aufregung garantieren. Die Bahamas-Inseln werden häufig fälschlicherweise zu der Karibik gezählt, befinden sich jedoch im Nordatlantik. Der Ozean soll über das klarste Wasser der Welt verfügen und ist auch dementsprechend ein atemberaubendes Ziel für Touristen.

Der Hafen ist übersät voller kleiner Boote und Schiffe, die von eifrigen Touristen gefahren werden. Würde man allerdings die Kriminalitätsfälle der ganzen Karibik summieren, würde sie immer noch nicht die Anzahl der Kriminalität in den Bahamas decken. Wie entzückend und vielversprechend der Hafen auch aussieht, sollte man sich zweimal überlegen, ob er für einen Familientrip geeignet ist.

5. Kreuzfahrten in Honduras

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

Die Republik Honduras hat so einiges zu bieten. Im Norden liegt die Küste im Süden zum Nordatlantik, während sie im Norden zur Karibik grenzt. Somit kann man sich auch hier über die für die Karibik spezifischen palmengesäumten Strände freuen und das herrlich blaue Wasser genießen.

Leider ist die Republik bekannt für bewaffnete Räuber und kriminelle Gruppen. Sexueller Missbrauch soll sogar verharmlost werden und schon beinahe tagtäglich passieren. Außerdem ist das folgende Gerücht noch beunruhigender. Die Polizei in Honduras soll unsensibel für die Kriminalität sein und keinen besonderen Einsatz zeigen. Manche Erfahrungsberichte teilen sogar mit, dass sie korrupt sind und sogar die Räuber und die Kriminellen unterstützen würden.

6. Kreuzfahrten in Guatemala

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

Guatemala ist eine der beliebtesten Urlaubsinseln und eine der bekanntesten. Die geografische Lage ist ebenfalls äußerst vielfältig, denn die Insel grenzt an sogar an zwei Ozeane. Im Osten liegt die Insel am Atlantischen Ozean und an Teile des Karibischen Meers, während sie im Südwesten an den Pazifischen Ozean grenzt.

Dennoch ist Guatemala kein Ort, an dem man sich ein Auto mietet und an abgelegene Orte fährt. Bewaffnete Räuber, Diebstähle und der Hinterhalt von Touristen sind Alltag. Die Kriminellen sind besonders bekannt für ihre geringe Hemmschwelle bei dem Gebrauch von Schusswaffen und für ihre hohe Gewaltbereitschaft. Erpressungen und Mord sind ebenfalls übliche Verbrechen.

7. Kreuzfahrten in Mexiko

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

Mexiko ist ein Land, welches sich zwischen den Vereinigten Staaten und Mittelamerika liegt. Mexiko erfreut sich an einer abwechslungsreichen Landschaft und an seinen Grenzen, die zum Teil am Pazifik und zum Teil an den Golf von Mexiko liegen.

Egal auf welchem Gewässer man sich eine Kreuzfahrtschiff-Fahrt gönnen will, es gibt immer etwas zu sehen. Allerdings ist die Pazifikküste mit ihrem milden Klima vielleicht etwas angenehmer, besonders wenn man Zeit unmittelbar an der Küste verbringen will.

Jedoch weist Mexiko eine hohe Kriminalitätsrate auf. Die Statistiken sagen zwar aus, dass diese Vorfälle nicht in den Touristengebieten vorkommen, aber die steigenden Verbrechen beginnen, sich im ganzen Land auszubreiten.

8. Kreuzfahrten auf den Kleinen Antillen

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

Antigua ist eine Insel der Kleinen Antillen und befindet sich somit ebenfalls in der Karibik. Außerdem ist Antigua die zweitgrößte Insel des Karibikstaates Antigua und Barbuda. Das Wahrzeichen der Insel sind die zahlreichen bunten Korallenriffe, die in mehreren Gruppierungen die Insel schmücken. Natürlich ist die einem Paradies ähnelnde Umgebung genau so, wie man es von der Karibik erwartet.

Eine von vielen Vorfällen, die hier passiert sind, schrecken jedoch vor einem Besuch ab. Eine Frau feierte auf einer Kreuzfahrt ihre Hochzeit mit ihrer Familie und mit ihren Freunden. Die Hintergründe sind zwar nicht ganz geklärt, aber Fakt ist, dass auf dieser Kreuzfahrt die Schwester der Frau umgebracht wurde.

9. Kreuzfahrten in Sankt Lucia

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

Eine Kreuzfahrttour entlang der karibischen Küste in Sankt Lucia ist in jedem Fall sehenswert, denn die Küste beherbergt Luxus-Resorts, spektakuläre Berge und Vulkan-Strände. Allerdings lässt die Sicherheit der Insel und die entsprechenden Freizeitaktivitäten an sich zweifeln. Dazu gibt es Grund genug, denn es sind mehrere auffällige Verbrechen aufzuzählen, die täglich in Sankt Lucia geschehen.

Ein Beispiel dafür ist eine Kreuzfahrttour, die für viele Passagiere tragisch und sehr ärgerlich geendet hat. Die Passagiere mussten nämlich im Nachhinein erkennen, dass sie beraubt wurden. Es waren nicht nur ein oder zwei Fahrgäste, sondern tatsächlich handelt es sich bei diesem Vorfall um fast 70 Personen. Die lokalen Touristenämter haben nicht mal Warnungen verbreitet.

10. Kreuzfahrten in El Salvador

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

El Salvador reizt mehrere Touristen für eine Reise, nicht zuletzt aufgrund der märchenhaften Pazifik-Strände. Dieses kleine Land in Zentralamerika beherbergt vielfältige Berglandschaften und geeignete Gebiete, die sich auch zum Surfen eignen.

Allerdings weist El Salvador eine hohe Kriminalität und eine hohe Anzahl von Morden auf. Tatsächlich beweisen die Statistiken, dass von 100.000 Einwohnern 69 Mörder oder potenzielle Mörder sind. Diese Rate ist somit eine der höchsten Raten der Welt. Wenigstens informieren auswärtige Ämter über die hohen Gefahren, mit denen Touristen rechnen müssen und viele schon ausgeliefert waren. Außerdem scheint diese Quote zu steigen, obwohl die Regierung strikte Maßnahmen anwendet.

11. Kreuzfahrten in Aruba

Die 11 gefährlichsten Kreuzfahrten der Welt

Aruba ist eine kleine Insel in der Karibik und befindet sich in der Nähe von Venezuela. Das milde Klima, welches auch bei sehr sonnigen und trockenen Wetterverhältnissen mit etwas kühlen Brisen erfreut und erfrischt, eignet sich hervorragend für lange Kreuzfahrttouren.

Einige Ämter werben zwar damit, dass Aruba eine der sichersten Inseln der Karibik ist, jedoch sagen die Nachrichten etwas anderes. Die Orte im Inneren der Insel weisen einen intensiven Drogenhandel auf, der sich in den letzten Jahren bis zur Küste verbreitet hat. Während die Quote von Mordfällen im Vergleich zu anderen Inseln niedrig ist, sind die Vorfälle von Diebstahl erschreckend.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen