Natur

Johnny Depp will sein Dörfchen in Südfrankreich verkaufen


Meine Bahamas-Insel, meine Pferdefarm, mein südfranzösisches Dorf – Hollywoodstar Johnny Depp erwirbt gerne ungewöhnliche Immobilien und manchmal auch ganze Landstriche. Sein 37 Hektar großes Privatgelände in der Nähe von Saint Tropez will er nun aber wieder loswerden und bietet das Dörfchen samt Wohnhäusern, Kapelle, Pools und Skate-Bahn für 46 Millionen Euro zum Kauf an.

Johnny Depp will sein Dörfchen in Südfrankreich verkaufen

Auf dem eigenen Dorfplatz entspannen? Warum nicht? Das Café "Chez Marceline" gehört ebenfalls zum Grundstück. © Gibson Sotheby’s

Zwei Mal (2015 und 2016) wollte Johnny Depp sein Privat-Dorf bereits verkaufen – zwei Mal gelang es ihm nicht. Nun ist die Luxusimmobilie laut einem Bericht von Top Ten Real Estate Deals bald wieder auf dem Markt. Interessent*innen können sich, neben dem schicken Hauptgebäude im typisch südfranzösischen Baustil, auf sechs Gästehäuser, eine Kapelle, einen Fitnessbereich, zwei Schwimmbecken, ein eigenes Café, eine Skate-Bahn und ein Künstleratelier freuen. Johnny Depp kaufte das idyllische Anwesen 2001 gemeinsam mit seiner damaligen Partnerin Vanessa Paradies, um in Südfrankreich einen privaten Rückzugsort für die Familie zu haben. Damals wurden alle Immobilien des Dörfchens für mehrere Millionen Euro liebevoll und detailgenau saniert.

Seit 2012 ist das Paar aber mittlerweile getrennt und das Grundstück soll nun im dritten Anlauf endlich den Besitzer wechseln. Wer also gerade ein paar entbehrliche Millionen auf der hohen Kante hat und gerne mit vielen Freunden in Frankreich urlaubt, sollte schnell einen Besichtigungstermin ausmachen.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen