Reisen

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Wir finden für dich die besten Reisedeals!

Verpasse kein Traumangebot mit unserem Newsletter.

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Vom Steg, der Bom Bom und Príncipe verbindet, kannst du Fische und mit Glück sogar Schildkröten im glasklaren Meer beobachten.

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Für die junge Generation ist eine Reise erst so richtig eine, wenn sie mit zahlreichen Bildern auf Instagram unterlegt werden kann. Doch einige Reiseziele eignen sich dafür besser als andere. 

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Miriam Keilbach

Was ist ein Urlaub ohne wundervolle Fotos, mit denen man in seinem Freundes- und Bekanntenkreis so richtig angeben kann? So manch einer soll sogar bei der Wahl des Urlaubsortes gezielt darauf achten, dass sich malerische Bilder für den perfekten Instagram-Post ergeben. Wir hätten da einige Vorschläge.

Corona-Hinweis: Alle genannten Reiseziele kannst du als Deutscher derzeit ohne Quarantäne vor Ort erreichen. Für die Rückkehr musst du dich aber genauer informieren – einige der Ziele gelten als Risikogebiete, andere als Hochinzidenzgebiete.

1. Die Schweinchen auf den Bahamas

Wir starten mit einem Klassiker. den Bahamas. Die Inseln in der Karibik erlauben schon länger wieder internationalen Tourismus – und viele Reisende sind schon im Paradies. Mai und Juni zählen noch zu den guten Reisemonaten, es ist noch warm, sonnig und weitestgehend trocken, doch zur Nebensaison sind die Preise nicht so hoch. 

Eines der bekanntesten Motive aus dem Bahamas-Urlaub kannst du auf der Insel Big Major Cay finden: den Pig Beach. Auf der unbewohnten Insel hat sich nämlich eine Gruppe von Schweinen angesiedelt, und die nehmen in der Hitze auch gerne mal ein Bad. Beim Schwimmen in der glasklaren Karibik hast du also tierische Begleitung.

Übrigens ist Big Major Cay nicht die einzige Insel auf den Bahamas mit schwimmenden Schweinen. Aber der Pig Beach ist der mit Abstand bekannteste. Allerdings solltest du auch hier aufpassen, denn nicht alle Schweine am Pig Beach haben permanent Lust auf Foto-Shootings. Vor rund zwei Jahren wurde beispielsweise ein Instagram-Model von einem Schwein in den Po gebissen.

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Auf den Bahamas kannst du nicht nur an Traumstränden entspannen, sondern dabei auch Schweinchen kraulen.

2. Leuchtendes Wasser im Triglav-Nationalpark in Slowenien

Eine der schönsten und malerischsten Landschaften in Europa findest du in Slowenien. Lange Zeit stand das kleine Land im Schatten seiner Nachbarn Österreich, Italien, Ungarn und Kroatien, doch inzwischen hat sich Slowenien seinen ganz eigenen Ruf als Naturparadies erarbeitet.

Besonders die Gegend rund um den Triglav-Nationalpark und das Soça-Tal bieten zahlreiche Postkarten-Motive. Die kleinen Gebirgsbäche sowie der größere Fluss Soça strahlen in erstaunlichen Farben, sie leuchten intensiv grün und blau, und fügen sich damit perfekt in dramatische Felslandschaften ein. Beim Wandern solltest du hier also unbedingt die Kamera dabeihaben – du wirst dich bisweilen fühlen wie in einem Märchen.

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Die Bäche und Flüsse rund um das Soča-Tal, das Lepena-Tal und den Triglav-Nationalpark sind besonders hübsch.

3. Ilhéu de Bom Bom auf São Tomé und Príncipe

Viele Instagram-taugliche Spots weltweit sind von Touristen überrannt worden. Anders ist das bei unserem Punkt 3: Die kleine Insel Bom Bom, die zum zweitkleinsten Land Afrikas, São Tomé und Príncipe gehört, wird nur von wenigen Hundert Besucherinnen und Besuchern pro Jahr angesteuert. Das liegt auch an der Erreichbarkeit: Príncipe, von wo aus du Bom Bom erreichst, ist nur mit einem teuren Flug von São Tomé aus erreichbar.

Doch wer sich traut, wird das Paradies finden. Die Ilhéu de Bom Bom liegt nordwestlich von Príncipe und ist durch einen Holzsteg mit der Hauptinsel verbunden. Die Bereiche gehören zu einem Luxus-Hotel-Resort, in dem allerdings auch Tagesgäste willkommen sind. Du kannst dir hier die Zeit mit einer kleinen Wanderung durch den Regenwald vertreiben, Pommes und Pizza essen oder stundenlang schnorcheln oder Stand-up-Paddling ausprobieren.

Das Wasser rund um die Ilhéu de Bom Bom ist glasklar und hier leben zahlreiche Fische und andere Meeresbewohner. Mit etwas Glück entdeckst du Rochen, Haie oder Meeresschildkröten. Die besten Motive hast du übrigens vom Holzsteg aus – egal in welche Richtung findest du nämlich Traumstrände, Regenwald und türkisfarbenes Wasser.

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Die kleine Insel Bom Bom im Golf von Guinea ist mit einem Holzsteg mit der Insel Príncipe verbunden.

4. Die gelbe Stadt: Izamal in Mexiko

Wenn du nur noch gelb siehst, hast du entweder ein Problem mit deinen Augen oder du befindest dich in Izamal in Mexiko. Die Stadt in der Provinz Yucatán ist nämlich dafür bekannt, dass besonders viele Gebäude gelb getüncht sind. Hier kannst du durch die Straßen wandeln und vor allem den Kontrast vom Gelb der Häuser zum Blau des Himmels sehen. 

Izamal kann aber mehr als nur Gelb: Die Kleinstadt, die auch als „Pueblo Mágico“ ausgezeichnet wurde – als besonders hübscher Ort –, hat auch eine beeindruckende Geschichte und einige Pyramiden aus längst vergangenen Zeiten sind auch noch erhalten.

Übrigens gibt es weltweit mehrere Städte, die für ihre bestimmte Farbe bekannt sind. So nennt man die jordanische Hauptstadt Amman auch „weiße Stadt“, das Städtchen Sortland auf dem Insel-Archipel Vesterålen in Norwegen trägt den inoffiziellen Beinamen „blaue Stadt“ und Jaipur in Indien gilt als „pinke Stadt“. Südkorea hingegen hat Inseln, die komplett in Lila gehalten sind: die „Purple Islands“. 

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Izamal in Mexiko ist auch als gelbe Stadt bekannt.

5. Wie eine Filmkulisse: Solitaire in Namibia

So manch ein Ort wirkt so surreal, dass man kaum glauben kann, dass er wirklich existiert. Solitaire in Namibia ist solch ein Ort. Während Aufnahmen der weltberühmten Sanddünen des Sossusvleiüberall zu finden sind, ist Solitaire noch nicht ganz so häufig auf Instagram vertreten. Zu Unrecht! 

Nur wenige Kilometer vom Sossusvlei entfernt, findest du die Wüstenstadt Solitaire – und hier werden Oldtimer, andere Autos und sogar eine Tankstelle quasi von der Wüste aufgefressen. Warum die Autos dort stehen und verfallen, ist nicht bekannt. Aber Solitaire wird auch gerne mal als der Ort bezeichnet, an den Autos kommen, um zu sterben.

Solitaire selbst ist übrigens winzig: Es gibt zwei Lodges, eine Tankstelle, eine Kirche und 92 Bewohner. Und noch ein weiteres Highlight: In der einzigen Bäckerei des kleinen Ortes backt ein in Sambia geborener Mann, dessen Mutter Deutsche ist, den angeblich besten Apfelkuchen in ganz Afrika. 

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Alte, kaputte Autos und kleine Tankstellen verwandeln Solitaire in Namibia in eine Filmkulisse.

6. Die unendliche Weite des Wadi Rum in Jordanien

Jordanien – das ist für viele Reisende vor allem Petra. Vielleicht noch das Tote Meer. Dabei hat Jordanien einen richtigen Landschafts-Schatz: die unendlich scheinende Wüste des Wadi Rum. Je nach Tageszeit leuchtet der Sand hier in Gold, Orange, Rot oder Braun. Der Sand schlängelt sich durch die imposanten Felsen, die teilweise absurde Formationen bilden. 

Und zwischen den Felsen spazieren Kamele umher, immer wieder ziehen Beduinen durch das Gebiet und Jeeps fahren Touristen zu den schönsten Orten in der Wüste. Während sich das Wadi Rum vor allem tagsüber (und vor allem morgens und abends) perfekt in Szene setzen lässt, passiert die wahre Magie erst nachts: Wenn du unter freiem Sternenhimmel im Sand liegst und nicht nur die Milchstraße bewundern, sondern auch Sternschnuppen zählen kannst.

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Die Wüste des Wadi Rum in Jordanien erleuchtet je nach Tageszeit in Gold, Orange oder Rot.

7. Der Shipwreck Beach auf Zakynthos in Griechenland

So manch einer bezeichnet den Shipwreck Beach als schönsten Strand Europas: Und definitiv ist die größte Sehenswürdigkeit der zu Griechenland gehörenden Insel Zakynthos ein Touristenmagnet – das gesamte Umfeld gibt einfach das perfekte Motiv ab. Die Bucht, die im Ursprung Agios Georgios genannt wurde, kannst du nur per Wasser erreichen. 

Eigentlich heißt der Strand auf der kleinen ionischen Insel Navagio, aber viel bekannter ist er unter dem Namen Shipwreck Beach. Was vor allem daran liegt, dass sich im schneeweißen feinen Sand das Wrack eines Holzschiffes befindet. Das Schmugglerboot „Panagiotis“ erlitt 1980 bei einem Sturm Schiffbruch. Das Schiff wurde am Strand angespült und verrottete dort vor sich hin. 

Einen fantastischen Blick auf den weißen Strand, das braune Wrack und das türkisfarbene Meer hast du von einem Aussichtspunkt oben auf den Felsen. Meistens siehst du dabei aber auch sehr viele Reisende und Schiffe. Weil der Strand von zu vielen Menschen aufgesucht wurde, gibt es inzwischen strenge Regeln. So darf nur noch eine bestimmte Anzahl an Schiffen am Strand anlegen, die Bereiche rund um die Felsen sind nach einem Unglück komplett gesperrt.

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Der Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos kommt idyllisch daher.

8. Idylle pur in Dubrovnik in Kroatien

Auch eine Stadt in Europa hat es in unsere Auflistung geschafft. Das hat natürlich vor allem mit der Lage und den vielen Baudenkmälern aus dem Mittelalter der Stadt Dubrovnik in Kroatien zu tun. Allerdings sei hier eine Warnung ausgesprochen: Dass Dubrovnik wunderschön ist, ist allseits bekannt. Die Stadt kämpft seit vielen Jahren gegen den Massentourismus an und hat sogar die Anzahl der Kreuzfahrtschiffe, die anlegen dürfen, begrenzt. 

Deshalb solltest du dich ein wenig beeilen – immerhin ist wegen der Corona-Pandemie gerade überall weniger los, so auch in Dubrovnik. Übrigens lohnt nicht nur der Strand dabei einen Besuch (von dem aus man einen tollen Blick auf Dubrovnik hat), auch die Altstadt ist sehenswert. Und das Gute: Hier kannst du ganz unbedarft schlendern, denn Autos sind in der Innenstadt nicht erlaubt.

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Die kroatische Stadt Dubrovnik gilt als eine der schönsten in ganz Europa.

9. Fast ohne Touristen: Der Machu Picchu in Peru

Der Machu Picchu in Peru ist normalerweise vor lauter Touristen kaum noch zu sehen. Die alte Inka-Stätte wird von so vielen Menschen täglich besucht, dass sogar Besuchszeiten vorgegeben wurden, Touristinnen und Touristen durften sich nur noch für wenige Stunden dort aufhalten, weil die historische Substanz unter den Touristenmassen litt.

Doch derzeit ist das alles ein wenig anders, denn wegen der weltweiten Corona-Pandemie kommen deutlich weniger Reisende nach Peru als zuvor. Wenn es dich also nicht stört, mit einer Online-Registrierung und einem 72 Stunden alten negativen Corona-Test zu reisen, hast du nun die einmalige Chance, Machu Picchu nahezu ohne andere Menschen zu erleben.

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Die Inka-Stadt Machu Picchu wird sonst von Touristen überrannt – derzeit ist coronabedingt aber wenig los.

10. Das Valle de Viñales in Kuba

Eine der beeindruckendsten Landschaften weltweit findest du in Kuba, genauer gesagt im Westen der Karibik-Insel. Das Valle de Viñales ist nicht nur bekannt, weil hier Tabak angebaut wird und du bei einer Wanderung beim Herstellen von Zigarren zusehen kannst (und natürlich probieren darfst!), sondern vor allem für seine Kalkfelsen.

Mogoten (Mogotes im Spanischen) nennt sich dieses Phänomen. Das Gebiet mit den großen Kalkfelsen entstand bereits vor 170 Millionen Jahren. Weil unterirdisch einige Gewässer fließen, entstanden zudem beeindruckende Höhlensysteme. Einige der Höhlen dienten einst Versklavten bei ihrer Flucht von den Plantagen als Versteck, sie können heute von Touristinnen und Touristen besichtigt werden. Die Höhlensysteme führten aber auch zum Einsturz einiger Decken – übrig blieben die bis zu 400 Meter hohen Kegelkarste: die Mogoten.

Einen einzigartigen Blick auf das gesamte Tal hast du übrigens vom Hotel Los Jazmines aus. Das Hotel hat eigens eine Aussichtsplattform mit einem Parkplatz. Dort werden Busladungen an Touristinnen und Touristen abgeladen. Wer es etwas ruhiger will, checkt im Hotel ein und schaut vom Balkon aus zu, wie die Sonne die Landschaft je nach Tageszeit in ein anderes Licht taucht.

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Das Valle de Viñales in Kuba ist eine der spannendsten Landschaften überhaupt: Hier ragen die Mogotes, Felsen aus Kalk, aus dem Boden.

11. Die Kalkterrassen von Pamukkale in der Türkei

Ein Szenario wie aus einer anderen Welt: Im Südwesten der Türkei, in der Provinz Denizli, findet sich die vielleicht malerischste Sehenswürdigkeit des Landes: die Kalksinderterrassen von Pamukkale. Entstanden sind diese Salzterrassen durch kalkhaltige Thermalquellen, die über Jahrtausende zu Ablagerungen führten.

11 Reiseziele für die perfekten Instagram-Fotos

Die heißen Quellen und Salzterrassen von Pamukkale in der Türkei sind ein beliebtes Fotomotiv.

Noch heute finden sich heiße Quellen in den komplett weißen Terrassen – was zu einem tollen Kontrast zwischen Blau und Weiß führt. Bis zu 30 Grad warm ist das Wasser, wenn es an die Oberfläche tritt, du musst also keine Angst haben, dich zu verbrennen. Die Terrassen sowie die archäologische Stätte der antiken Stadt Hierapolis direkt nebenan zählen nicht umsonst zum Unesco-Weltkulturerbe.  

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen