Reisen

Aggressive Katze im Cockpit zwingt Piloten zu einer Notlandung

An Bord einer Boeing 737
Aggressive Katze im Cockpit zwingt Piloten zu einer Notlandung

Aggressive Katze im Cockpit zwingt Piloten zu einer Notlandung

Blinder Passagier an Bord eines Fluges von Tarco Air: eine Katze (Symbolbild)

Ein blinder Passagier an Bord einer Boeing 737 einer afrikanischen Fluggesellschaft hat einen Alarm ausgelöst: Eine halbe Stunde nach dem Start bringt eine Katze die Cockpit-Crew dermaßen in Bedrängnis, dass diese nur noch einen Ausweg sieht.

Die erste halbe Stunde des Fluges einer Boeing 737 der Fluglinie Tarco Air verlief planmäßig. Der zweistrahlige Passagierjet war von der sudanesischen Hauptstadt Khartum mit dem Ziel Doha in Katar auf der arabischen Halbinsel am Persischen Golf gestartet.

Doch dann kam es bei dem auf knapp vier Stunden kalkulierten Flug zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall. Nach Angaben mehrerer am Mittwoch veröffentlichter News-Meldungen erschien eine Katze im Cockpit. Diese habe sich ausgesprochen "aggressiv" verhalten und ließ sich auch nicht von weiteren Crew-Mitgliedern bändigen oder einfangen.


Katze im Flugzeug sorgt für Umkehr

Die Piloten sahen die Sicherheit an Bord bedroht und trafen daraufhin die Entscheidung, den Weiterflug abzubrechen und zum Ausgangsflughafen Khartum zurückzukehren. Angeblich mussten die Piloten dort eine Notlandung durchführen.

Wie das Tier als blinder Passagier in das Verkehrsflugzeug gelangte, blieb zunächst unklar. Laut der Zeitung "Al Sudani" könnte die Katze in den Jet unbemerkt gekommen sein, während die Maschine zuvor im Hangar auf dem Flughafengelände von Khartum geparkt war.

Aggressive Katze im Cockpit zwingt Piloten zu einer Notlandung

Es ist nicht der erste Luftfahrt-Zwischenfall in diesem Jahr mit einer Katze. Erst Anfang Februar war eine Katze in einem länger geparkten Flugzeug der israelischen Fluggesellschaft El Al über viele Tage in einer Boeing 737 eingeschlossen gewesen. Während dieser Zeit hatte das Tier im Cockpit große Schäden angerichtet und in seiner Verzweiflung mit den Zähnen Kunststoff- und Verkleidungsteile angefressen.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen