Reisen

Auf Safari: Wo Sie Afrikas Wildtiere ganz nah erleben können

In der Nähe von Metropolen
Auf Safari: Wo Sie Afrikas Wildtiere ganz nah erleben können

Das arabische Wort safara bedeutet „reisen“. Viele Safaris erfordern eine lange, umständliche Anreise, aber die wilden Tiere Afrikas lassen sich auch ganz in der Nähe der großen Städte beobachten. Wir geben zehn Tipps.

1 von 11

Zurück
Weiter

Auf Safari: Wo Sie Afrikas Wildtiere ganz nah erleben können

© Getty Images

Bild 1 der Fotostrecke zum Klicken: Pilanesberg National Park, Südafrika
Sobald man den Automotor abstellt, kann man die wenige Meter entfernte Breitmaulnashörner
beim Fressen hören. In der Ferne trotten Elefantenherden vorbei und im Gestrüpp lauern Löwen.
Infos: pilanesbergnationalpark.org; März–Okt. 6–18, Nov.–Feb. 5.30–19 Uhr; Erw./Ki. 110/30 R; 3 Std. 20 Min. von Johannesburg.

Nie mehr als drei Stunden Fahrzeit – so lautet die Devise für Ausflüge in dem Buch "Die 900 besten Kurztrips rund um die Metropolen der Welt", das kürzlich im Bruckmann Verlag erschienen ist. Der Band von den Lonely-Planet-Reiseexperten gibt Tipps für Stadtbesucher auf allen Kontinenten.

Egal, ob man sich gerade in Wien, Vancouver, Brisbane oder Rom aufhält, ob man dort wohnt, arbeitet, Urlaub macht oder einfach nur auf der Durchreise ist und einen freien Tag zur Verfügung hat – es lohnt sich, die ausgetretenen Pfade zu verlassen: Mit Zug, Bus oder Auto erreicht man leicht die vorgeschlagenen Ausflugsziele.


Bis zu 20 Tipps pro Stadt

Die Bandbreite reicht von prähistorischen Stätten und Städtchen mit prächtigen Kathedralen, über Wälder, Weinberge bis zu Kulturevents und ausgelassenen Festen in spektakulären Landschaften.

Anhand der geographischen Aufteilung von Afrika bis Südamerika lassen sich die Vorschläge in dem mehr als 300 Seiten umfangreichen Nachschlagewerk rasch finden. Hier einige Beispiele: Wer in Peking etwas freie Zeit zur Verfügung hat, kann nach kurzer Fahrt in einer malerischen Schlucht raften, Tempel aus der Jin-Ära besichtigen oder an der Großen Mauer entlangwandern.

Von Los Angeles aus sind die Entfernungen zu sehenswerten Orten nur kurz: zum Beispiel zur Wüstenoase Palm Spings, zum Johsua-Tree-Nationalpark mit seinen markanten Palmlilien und Felsen, ins spirituelle Wellness-Zentrum Ojai in den Bergen oder per Boot zur vorgelagerten Inselreich Catalina Island.

Auf den folgenden Seiten der Fotostrecke oben zeigen wir, aus welchen Metropolen in Afrika die Wege zu Naturparks und wilden Tieren kurz sind.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen