Reisen

Aufgepasst! Ab dem 1. Februar neue Vignetten in Europa nötig

Zum Gewinnspiel

Aufgepasst! Ab dem 1. Februar neue Vignetten in Europa nötig

Reisende zwischen Deutschland und Österreich benötigen für einige Autobahnen eine Vignette.

Aufgepasst! Ab dem 1. Februar neue Vignetten in Europa nötig

Autofahrende aufgepasst: Wer in den Urlaub fährt, benötigt in vielen Ländern eine Vignette für die Autobahn. Die Jahresvignetten für 2021 laufen Ende Januar ab. In einigen Ländern steigen die Preise für 2022.

Aufgepasst! Ab dem 1. Februar neue Vignetten in Europa nötig

Brigitte Vetter

Wer mit dem Motorrad, Auto oder Wohnmobil mit bis zu 3,5 Tonnen Gesamtgewicht Urlaub im Ausland macht, muss für einige Autobahnen und Schnellstraßen eine Vignette kaufen, um diese benutzen zu können. Solche Straßen gibt es in zahlreichen Ländern Europas, die zu Beginn mit der Tafel „Vignetten-/Mautpflicht“ gekennzeichnet sind. 

Reisende müssen die Vignette gut sichtbar auf ihre Windschutzscheibe kleben oder in einigen Urlaubsländern digital mit sich führen. Wer keine hat und erwischt wird, muss teils mit hohen Strafen rechnen. Wichtig zu wissen für den Urlaub 2022: Jahresvignetten für 2021 laufen Ende Januar ab, ab dem 1. Februar wird also eine neue benötigt.

So viel kosten die Vignetten 2022 für Österreich, Schweiz und Co.

Was die neuen Vignetten für 2022 in Österreich, der Schweiz, Slowenien, Tschechien und Co. kosten? Hier ein Überblick.

Österreich-Vignette 2022

In Österreich haben sich laut dem ADAC die Vignettenpreise 2022 leicht erhöht: Die Jahresvignette ist nun 1,30 Euro, die Vignette für zwei Monate 40 Cent und die Zehn-Tages-Vignette 10 Cent teurer als noch im Jahr 2021. Hier die genauen Preise:

Wer keine gültige Vignette hat, muss für das Mautvergehen mindestens 120 Euro bezahlen. Eine Manipulation an der Vignette ist doppelt so teuer.

Schweiz-Vignette 2022

Die Autobahnvignette kostet in der Schweiz auch in diesem Jahr 40 Franken, das sind umgerechnet rund 39 Euro. Der Preis hat sich also nicht verändert. Für Autofahrende ohne Vignetten sind 200 Franken zuzüglich der Vignettenkosten fällig.

Tschechien-Vignette 2022

In Tschechien haben sich zwar die Preise nicht erhöht, doch wer nicht aufpasst, zahlt dennoch drauf. So warnt das tschechische Verkehrsministerium vor unautorisierten Verkaufsstellen, die oft überhöhte Preise und Gebühren verlangen.

Daher wird empfohlen, nur noch digitale Vignetten vorab über das deutschsprachige Onlineportal des staatlichen tschechischen Vignettenvertriebs (SFDI) zu kaufen. Für Motorräder und Trikes wird keine Vignette benötigt.

Zum Angebot

Slowenien-Vignette 2022

In Slowenien bleiben die Preise auch 2022 stabil, berichtet der ADAC. Wer ohne Vignette unterwegs ist, muss 500 Euro Strafe zahlen.

Bulgarien-Vignette 2022

Reisende ohne Vignette zahlen in Bulgarien ein Bußgeld von 150 Euro. Vor einer Fahrt beispielsweise an den Goldstrand sollte also eine Vignette besorgt werden.

Ungarn-Vignette 2022

Urlaubende sollten sich vor einem Urlaub beispielsweise am Plattensee oder in Budapest digital eine sogenannte E-Vignette besorgen. Wer keine hat, muss eine Ersatzmaut ab 50 Euro zahlen.

Rumänien-Vignette 2022

Auch für eine Reise auf den Autobahnen von Rumänien ist eine Vignette nötig. Wer zum Beispiel auf der Fahrt Richtung Bukarest ohne diese erwischt wird, zahlt ein Bußgeld von 80 Euro.

Slowakei-Vignette 2022

Wer auf einem Road-Trip durch die Slowakei reisen will, sollte vorher an die nötige Vignette denken. Wer diese vergisst, muss mit einer Strafe ab 80 Euro rechnen.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen