Reisen

Bahnstreik aktuell: Das ist der Ersatzfahrplan der DB mit Zugausfällen

Zu den Deals

Bahnstreik aktuell: Das ist der Ersatzfahrplan der DB mit Zugausfällen

Entspannt reisen mit der Bahn: Keine Hektik, kein Stau und unterwegs einfach mal die Landschaft genießen.

Bahnstreik: Das ist der Ersatzfahrplan der Deutschen Bahn

Bei der Deutschen Bahn kommt es zum Ende der Sommerferien zu einem Mega-Streik vom 2. bis 7. September. Das sorgt auf vielen Strecken für Zugausfälle und Verspätungen. Die Übersicht über den Ersatzfahrplan der DB.

Bahnstreik aktuell: Das ist der Ersatzfahrplan der DB mit Zugausfällen

Maike Geißler,

Brigitte Vetter

Noch einmal streiken streiken die Lokführer und Lokführerinnen der Deutschen Bahn (DB) flächendeckend in ganz Deutschland – dieses Mal sogar nch länger: Von Donnerstag, 2. September, bis Dienstag, 7. September, um 2 Uhr müssen Reisende sowie Pendelnde mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen.

Fernverkehr: Auf diesen Strecken fahren mehr Züge

Im Fernverkehr fahren nur rund ein Viertel der Züge. „Bitte verschieben Sie Ihre vom 2. bis 6. September geplanten Fernverkehrsreisen, wenn Sie nicht zwingend fahren müssen“, appelliert die DB an alle Reisenden. Das Unternehmen will aber ein Mindestangebot an Strecken aufrechterhalten: Priorität haben demnach besonders stark genutzte Verbindungen – wie etwa zwischen Berlin und dem Rhein-Ruhr-Gebiet, zwischen Frankfurt und Hamburg sowie die Anbindung wichtiger Bahnhöfe und Flughäfen. Ziel sei es, ein zweistündliches Angebot mit besonders langen Zügen auf den Hauptachsen zu ermöglichen.

Im Regional- und S-Bahnverkehr schwankt die Anzahl der angebotenen Züge nach DB-Angaben je nach Region stark. Streikschwerpunkte zeichnen sich im Osten Deutschlands ab und in einigen Metropolregionen. Die Bahn versucht während des Streiks ein Mindesfahrplanangebot aufrechtzuerhalten und hat für die wichtigsten Regionen einen Ersatzfahrplan zusammengestellt:

  • Niedersachsen und Bremen
  • Schleswig-Holstein
  • Berlin
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Thüringen
  • Hessen
  • Rheinland-Pfalz und Saarland
  • Nordrhein-Westfalen
  • Bayern und Baden-Württemberg

Regionalverkehr Niedersachsen und Bremen

Der Regionalverkehr der DB Regio ist aufgrund der Streiks vom 11. bis 13. August in Niedersachsen und Bremen massiv beeinträchtigt. Die Bahn versucht ein Mindestfahrplanangebot aufrechtzuerhalten. Ein Ersatzverkehr mit Bussen konnte wegen fehlender Buskapazitäten kurzfristig aber nicht eingerichtet werden, heißt es von der Deutschen Bahn. Mit diesem Mindestfahrplanangebot fahren die Züge während der Streiks.

  • RE 1 (Bremen Hbf – Oldenburg Hbf): Die Züge verkehren voraussichtlich im Zweistundentakt.
  • RE 9 (Osnabrück Hbf (– Bremen Hbf) – Bremerhaven-Lehe): Die Züge verkehren voraussichtlich im Zweistundentakt. Der Streckenabschnitt Osnabrück Hbf – Bremen Hbf wird im Stundentakt bedient.
  • RB 45 (Braunschweig Hbf – Schöppenstedt): Die Züge verkehren voraussichtlich im Zweistundentakt.
  • RB 46 (Braunschweig Hbf – Herzberg (Harz)): Die Züge verkehren voraussichtlich im Zweistundentakt.
  • RB 48 (Salzgitter Lebenstedt – Braunschweig Hbf): Es verkehrt ein Busnotverkehr der Firma ORS im Pendelverkehr.
  • RB 80/81 (Göttingen/Bodenfelde – Nordhausen): Die Züge beider Linien verkehren voraussichtlich im Zweistundentakt kombiniert.
  • RB 85 (Bodenfelde – Northeim (Han)): Es verkehrt ein Busnotverkehr der Firma Tocovic im Pendelverkehr.
  • RB 86 (Einbeck – Salzderhelden): Die Züge verkehren auf diesem Streckenabschnitt voraussichtlich im Pendelverkehr.
  • RE 5 (Cuxhaven – Hamburg Hbf): Die Züge verkehren voraussichtlich im Zweistundentakt.
  • S1 (Minden – Hannover Hbf – Haste): Die Züge verkehren voraussichtlich im Zweistundentakt.
  • S2 (Barsinghausen – Hannover Hbf): Die Züge verkehren voraussichtlich im Zweistundentakt.
  • S3 (Hannover – Hildesheim): Die Züge verkehren aufgrund des Streiks sowie zusätzlicher Bauarbeiten auf der Strecke nicht. Reisende sollten zwischen Hannover Hbf und Lehrte die Westfalenbahn (RE 60/RE 70) nutzen.
  • S4 (Bennemühlen – Hannover Hbf): Die Züge verkehren auf diesem Streckenabschnitt voraussichtlich im Stundentakt. Reisende sollten beachten, dass das Mindestfahrplanangebot der S4 aktuell noch nicht wie geplant umgesetzt werden kann.
  • S5 (Hannover Flughafen – Hameln (– Paderborn)): Die Züge verkehren auf diesem Streckenabschnitt voraussichtlich im Stundentakt. Der Streckenabschnitt Hameln – Paderborn wird voraussichtlich im Dreistundentakt bedient. Reisende sollten beachten, dass das Mindestfahrplanangebot der S4 aktuell noch nicht wie geplant umgesetzt werden kann.
  • S7 (Celle – Hannover Hbf): Die Züge verkehren aufgrund des Streiks sowie zusätzlicher Bauarbeiten auf der Strecke nicht. Reisende sollten zwischen Lehrte und Hannover Hbf die Westfalenbahn (RE 60/RE 70) nutzen.

Regionalverkehr in Schleswig-Holstein

Aufgrund der Streiks vom 11. bis 13. August ist der Regionalverkehr der DB Regio in Schleswig-Holstein massiv beeinträchtigt. Die Bahn versucht ein Mindestfahrplanangebot aufrechtzuerhalten. Ein Ersatzverkehr mit Bussen konnte wegen fehlender Buskapazitäten kurzfristig aber nicht eingerichtet werden, so die Deutsche Bahn. Somit fahren die Züge während der Streiks lediglich mit diesem Mindestfahrplanangebot:

  • RE 6/60 (Westerland (Sylt) – Hamburg-Altona): Zwischen Westerland (Sylt) und Niebüll wird überwiegend ein Zweistundentakt mit einer Verdichtung zur Hauptverkehrszeit angeboten. Zwischen Niebüll und Husum fahren vereinzelt Züge; zwischen Husum und Itzehoe ist kein Zugverkehr möglich. Reisende sollten zwischen Itzehoe und Hamburg die Züge der Nordbahn (RB 61/RB 71) nutzen. Außerdem sollten sie beachten, dass der Sylt-Shuttle von den Streikmaßnahmen nicht betroffen sein wird. Hier soll nach Regelfahrplan gefahren werden. Der Sylt-Shuttle plus fährt ebenfalls und ist für Reisende des Nahverkehrs freigegeben.
  • RB 64: Husum – Bad St. Peter-Ording: Die Züge fallen aus. Es gibt einen Schienenersatzverkehr.
  • RE 7/70 (Kiel/Flensburg – Hamburg): Die Züge verkehren voraussichtlich im Zweistundentakt von und nach Hamburg-Altona. Reisende sollten beachten, dass es von/nach Flensburg zu einem Umstieg in Neumünster kommt.
  • RE 72 Kiel Hbf – Flensburg Hbf: Die Züge fallen aus. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet.
  • RE74 Kiel Hbf – Husum: Die Züge fallen aus. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet.
  • RB 76 Kiel Hbf – Kiel Oppendorf: Die Züge fallen aus. Bitte nutzen Sie den Linienbusverkehr.
  • RE 8 Lübeck Hbf – Hamburg Hbf: Die Züge verkehren im Stundentakt und halten zusätzlich in Ahrensburg.
  • RB 81 Bad Oldesloe – Hamburg Hbf: Die Züge fallen aus. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet.
  • RE83 Lübeck – Lüneburg: Die Züge fallen aus. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet.
  • RB 84 Kiel Hbf – Lübeck Hbf: Wir versuchen auf dieser Strecke möglichst einen Zweistundentakt anzubieten. Bitte informieren Sie sich unmittelbar vor Reiseantritt in den digitalen Reiseauskunftsmedien, ob die in der Tabelle stehenden Züge verkehren.
  • RB 85 Puttgarden – Lübeck: Die Züge fallen aus. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet.
  • RB 86 Lübeck Hbf – Travemünde Strand: Die Züge fallen aus. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet.

Ersatzfahrplan für Berlin

Aufgrund der Streiks ist der Regionalverkehr der DB Regio in Berlin massiv beeinträchtigt. Die Bahn versucht laut eigenen Angaben wenigstes ein eingeschränktes Fahrplanangebot zu bieten. Dennoch würden nicht alle Verbindungen durch die Züge bedient werden können. Daher habe das Unternehmen einen stark eingeschränkten Ersatzverkehr mit alternativen Fahrmöglichkeiten zusammengestellt.

Auf diesen Linien wird ein Ersatzfahrplan aus Zügen und Bussen angeboten:

  • RE 1: Magdeburg/Brandenburg – Potsdam – Berlin – Frankfurt (Oder) – Eisenhüttenstadt – Cottbus
  • RE 3: Stralsund/Schwedt (Oder) – Pasewalk – Angermünde – Berlin – Lutherstadt Wittenberg/Falkenberg (Elster)
  • RE 5: Rostock/Stralsund – Neustrelitz – Berlin – Wünsdorf-Waldstadt/Elsterwerda
  • RE 6: Wittenberge – Pritzwalk – Neuruppin – Kremmen – Hennigsdorf (bei Berlin) – Berlin Gesundbrunnen
  • RE 7: Dessau/Bad Belzig – Michendorf – Berlin – Berlin-Schönefeld Flughafen – Wünsdorf-Waldstadt
  • RE 10: Cottbus – Doberlug-Kichhain – Falkenberg (Elster) – Leipzig
  • RE 15: Hoyerswerda – Ruhland – Großenhain – Coswig (bei Dresden) – Dresden
  • RE 18: Cottbus – Ruhland – Großenhain – Coswig (bei Dresden) – Dresden
  • RB 14: Nauen – Berlin – Flughafen BER – T1-2
  • RB 24: Eberswalde – Berlin – Senftenberg
  • RB 43: Cottbus – Doberlug-Kirchhain – Falkenberg (Elster)

Für diese Linien gibt es keinen Ersatzfahrplan oder Busersatzverkehr:

  • FEX
  • RB 10
  • RB 11
  • RB 13
  • RB 20
  • RB 21
  • RB 22
  • RB 23
  • RB 31
  • RB 49
  • RB 55
  • RE/RB 66

Ersatzfahrplan für Mecklenburg-Vorpommern

Aufgrund der Streiks vom 11. bis 13. August ist der Regionalverkehr der DB Regio in Mecklenburg-Vorpommern massiv beeinträchtigt. Die Bahn versucht laut eigenen Angaben wenigstes ein eingeschränktes Fahrplanangebot zu bieten. Dennoch würden nicht alle Verbindungen durch die Züge bedient werden können. Daher habe das Unternehmen einen stark eingeschränkten Ersatzverkehr mit alternativen Fahrmöglichkeiten zusammengestellt.

Auf diesen Linien wird ein Ersatzfahrplan aus Zügen und Bussen angeboten:

  • RE 1: Rostock – Schwerin – Hamburg
  • RE 3: Stralsund/Schwedt (Oder) – Pasewalk – Angermünde – Berlin – Lutherstadt Wittenberg/Falkenberg (Elster)
  • RE 4: Lübeck – Bad Kleinen – Güstrow – Neubrandenburg – Pasewalk – Ueckermünde/Szczecin Glowny
  • RE 5: Rostock/Stralsund – Neustrelitz – Berlin – Wünsdorf-Waldstadt/Elsterwerda
  • RB 11: Wismar – Rostock – Tessin; kompletter Zugverkehr nach Regelfahrplan abgesichert
  • RB 12: Rostock – Rövershagen – Graal-Müritz; kompletter Zugverkehr nach Regelfahrplan abgesichert
  • RB 23: Züssow – Insel Usedom
  • S1/S2: Warnemünde – Rostock – Schwaan – Güstrow

Zum Angebot

Für diese Linien gibt es keinen Ersatzfahrplan oder Busersatzverkehr:

  • RE 7: Stralsund – Greifswald
  • RB 17/18: Wismar – Schwerin – Ludwigslust
  • RB 25: Velgast – Barth
  • S3: Rostock – Laage – Güstrow

Ersatzfahrplan für Sachsen

Aufgrund der Streiks vom 11. bis 13. August ist auch der Regionalverkehr in Sachsen beeinträchtigt. Auf allen Linien müssen Reisende mit Verspätungen und Ausfällen rechnen. Nur für einige Linien wird ein Ersatzfahrplan gestellt. Nicht aufgeführte Linien müssen entfallen, so die Bahn.

  • S2 Leipzig-Stötteritz – Leipzig Hbf (tief) – Bitterfeld – Dessau Hbf/Lutherstadt Wittenberg – Zahna/Jüterbog: Linie soll im Dreistundentakt verkehren, die Züge beginnen und enden in Bitterfeld.
  • S3 Halle-Trotha – Halle (Saale) Hbf – Schkeuditz – Leipzig Hbf (tief) – Leipzig-Stötteritz – Wurzen: Linie soll im 30-Minuten-Takt verkehren, die Züge verkehren ausschließlich zwischen Leipzig Hbf und Halle (Saale) Hbf.
  • S4 (Markkleeberg-Gaschwitz) – Leipzig-Connewitz – Leipzig Hbf (tief) – Torgau – Falkenberg – Hoyerswerda: Linie soll im Zweistundentakt verkehren, die Züge verkehren ausschließlich zwischen Leipzig Hbf und Torgau.
  • S5/S5X Zwickau (Sachs) Hbf – Altenburg – Leipzig Hbf (tief) – Leipzig/Halle Flughafen – Halle(Saale) Hbf: Relation Leipzig Hbf – Zwickau Hbf soll im Zweistundentakt bedient werden. Relation Leipzig Hbf – Altenburg soll im Einstundentakt bedient werden.
  • S1 Meißen Triebischtal – Coswig (bei Dresden) – Dresden Hbf – Pirna – Bad Schandau/Schöna: Linie soll im Ein- oder im Zweistundentakt verkehren, die Züge verkehren ausschließlich zwischen Pirna und Coswig. Des Weiteren sind Busnotverkehre in verschiedenen Streckenabschnitten der S1 geplant: Dresden – Bad Schandau und Meißen Triebischtal – Dresden Hbf.
  • S3 Dresden Hbf – Tharandt – Freiberg (Sachs): Die Züge der MRB-Linie RE 3 werden zusätzlich in Freital-Deuben halten. Reisende sollten den Ersatzfahrplan vom Busnotverkehr zwischen Dresden Hbf und Tharandt beachten.
  • U28 Decin hl. n. – Bad Schandau – Rumburk: Diese Linie verkehrt planmäßig. Es kommt zu keinen streikbedingten Ausfällen.
  • RB 113: Leipzig Hbf – Bad Lausick – Geithan: Entfällt, es verkehrt ein Busnotverkehr im 2-Stunden-Takt.
  • RE 1 Glauchau (Sachs) – Gera Hbf – Jena – Erfurt Hbf – Gotha – Leinefelde – Göttingen: Die Züge der RE 1 verkehren ausschließlich zwischen Gera Hbf und Erfurt Hbf.
  • RE 50 Leipzig Hbf – Oschatz – Riesa – Coswig (bei Dresden) – Dresden Hbf: Die Züge dieser Linie sollen im Zwei- oder im Dreistundentakt verkehren. Reisende sollten den Fahrplan zum zusätzlich geplanten Busnotverkehr zwischen Dresden Hbf und Riesa beachten. 

Ersatzfahrplan für Sachsen-Anhalt

Aufgrund der Streiks vom 2. bis 7 September ist auch der Regionalverkehr in Sachsen-Anhalt beeinträchtigt. Auf allen Linien müssen Reisende mit Verspätungen und Ausfällen rechnen. Es kann kein Ersatz mit Bussen gestellt werden. Nur für folgende Linien verkehren nach einem Ersatzfahrplan:

  • S 2 Leipzig-Stötteritz – Leipzig Hbf (tief) – Bitterfeld – Dessau Hbf/Lutherstadt Wittenberg – Zahna/Jüterbog Diese Linie verkehrt im 3-Stunden Takt.
  • RE1 Magdeburg/Brandenburg – Potsdam – Berlin – Frankfurt (Oder) – Eisenhüttenstadt – Cottbus DB Regio Nordost plant für die Linie RE 1 einen Ersatzfahrplan bestehend aus Zügen und/oder Bussen.
  • RE 13 Magdeburg Hbf – Dessau Hbf – Bitterfeld – Leipzig Hbf Diese Linie verkehrt im 2-Stunden-Takt mit Busnotverkehr zwischen Dessau Hbf und Gommern Hbf. Im Abschnitt Magdeburg und Gommern verkehrt der reguläre SEV verkehrt im Zweistundentakt.
  • RE 18 Halle(Saale) Hbf – Naumburg(Saale) Hbf – Jena-Göschwitz Diese Linie verkehrt im 4-Stunden Takt.
  • RE 20 Magdeburg Hbf – Stendal – Salzwedel – Uelzen Diese Linie verkehrt im 4-Stunden Takt.
  • RE 30 Magdeburg Hbf – Köthen – Halle(Saale) Hbf Diese Linie verkehrt im 3-Stunden Takt.
  • RB 40 Burg (Magdeburg) – Magdeburg Hbf – Eilsleben (b Magdeburg) – Helmstedt – Braunschweig Hbf DB fährt diese Linie im unregelmäßigen Takt mit Busnotverkehr zwischen Braunschweig Hbf und Magdeburg Hbf.
  • S 1 Schönebeck-Bad Salzelmen – Magdeburg Hbf – Zielitz Ort – Stendal – Wittenberge Diese Linie verkehrt im 6-Stunden Takt. Die Züge verkehren ausschließlich zwischen Magdeburg Hbf und Stendal.
  • S 8 Halle(Saale) Hbf – Bitterfeld – Dessau Hbf/ Lutherstadt Wittenberg – Zahna/Jüterbog Diese Linie verkehrt im 3-Stunden Takt.
  • RB 76 Weißenfels – Teuchern – Deuben (Zeitz) – Zeitz Diese Linie verkehrt ausschließlich vormittags und nachmittags im 2-Stunden-Takt.
  • RB 78 Merseburg – Mücheln (Geiseltal) – Querfurt Diese Linie verkehrt ausschließlich vormittags und nachmittags im 2-Stunden-Takt.

Ersatzfahrplan für Thüringen

Aufgrund der Streiks vom 11. bis 13. August ist auch der Regionalverkehr in Thüringen beeinträchtigt. Auf allen Linien müssen Reisende mit Verspätungen und Ausfällen rechnen. Es kann kein Ersatz mit Bussen gestellt werden. Nur folgende Linien verkehren nach einem Ersatzfahrplan:

  • RE 1 Glauchau (Sachs) – Gera Hbf – Jena – Erfurt Hbf – Gotha – Leinefelde – Göttingen: Es verkehrt ein Zug ausschließlich zwischen Gera Hbf und Erfurt Hbf.
  • RE 2 Erfurt Hbf – Bad Langensalza – Leinefelde – Eichenberg – Kassel-Wilhelmshöhe: Es verkehrt ein Zug ausschließlich zwischen Erfurt Hbf und Leinefelde.
  • RE 3 Altenburg/Greiz – Gera Hbf – Jena – Erfurt Hbf: Diese Linie soll im Zweistundentakt verkehren.
  • RB 52 Erfurt Hbf – Bad Langensalza – Mühlhausen (Thür) – Leinefelde: Diese Linie soll im Zweistundentakt verkehren.

Regionalverkehr und S-Bahn-Verkehr in Hessen

Aufgrund der Streiks ist der Regionalverkehr sowie der S-Bahnverkehr in Hessen am 11. und 12. August massiv beeinträchtigt. Die Züge verkehren nach einem Ersatzfahrplan. Zudem kann es zu Verspätungen und kurzfristigen Zugausfällen kommen.

Diese Linien bei den S-Bahnen sind betroffen:

  • S1: Rödermark-Ober Roden – Offenbach (Main) Ost – Frankfurt Hbf (tief) – Frankfurt-Höchst – Hochheim (Main) – Wiesbaden Hbf
  • S2: Dietzenbach Bahnhof – Offenbach (Main) Ost – Frankfurt Hbf (tief) – Frankfurt-Höchst – Hofheim (Taunus) – Niedernhausen (Taunus)
  • S3: Darmstadt Hbf – Langen (Hessen) – Frankfurt am Main Süd – Frankfurt Hbf (tief) – Frankfurt am Main West – Eschborn – Bad Soden (Taunus)
  • S4: Langen (Hessen) – Frankfurt am Main Süd – Frankfurt Hbf (tief) – Frankfurt am Main West – Eschborn – Kronberg (Taunus)
  • S5: Frankfurt am Main Süd – Frankfurt Hbf (tief) – Frankfurt am Main West – Oberursel (Taunus) – Bad Homburg – Friedrichsdorf (Taunus)
  • S6: Frankfurt am Main Süd – Frankfurt Hbf (tief) – Frankfurt am Main West – Frankfurt-Frankfurter Berg – Bad Vilbel – Friedberg(Hessen)
  • S7: Frankfurt am Main Hbf – Frankfurt-Niederrad – Walldorf (Hessen) – Mörfelden – Groß Gerau-Dornberg – Riedstadt-Goddelau
  • S8: (Hanau Hbf –) Offenbach (Main) Ost – Frankfurt Hbf (tief) – Frankfurt am Main Flughafen Regionalbf – Rüsselsheim – Mainz Hbf – Wiesbaden Hbf
  • S9: Hanau Hbf – Offenbach (Main) Ost – Frankfurt Hbf (tief) – Frankfurt am Main Flughafen Regionalbf – Rüsselsheim – Mainz-Kastel –Wiesbaden Hbf

Diese Linien im Regionalverkehr sind betroffen:

  • RE 2: Frankfurt am Main Hbf – Mainz Hbf – Bingen (Rhein) Hbf – Koblenz Hbf
  • RE 20/RB 22: Frankfurt am Main Hbf – Niedernhausen (Taunus) – Limburg (Lahn)
  • RE 25: Gießen – Wetzlar – Limburg (Lahn) – Koblenz Hbf
  • RE 30: Frankfurt am Main Hbf – Gießen – Marburg (Lahn) – Treysa – Kassel Hbf
  • RB 34: (Frankfurt am Main Hbf –) Bad Vilbel – Nidderau – Glauburg-Stockheim
  • RB 40/RB 41: Frankfurt am Main Hbf – Gießen – (Wetzlar – Dillenburg/Marburg – Stadtallendorf – Treysa)
  • RB 48: Frankfurt am Main Hbf – Friedberg (Hessen) – Nidda
  • RB 49: Gießen – Friedberg – Hanau
  • RE 5/RE 50/RB 51: Frankfurt am Main Hbf – Hanau Hbf – Wächtersbach (– Bad Soden-Salmünster) / –Fulda (– Bad Hersfeld – Bebra)
  • RE 60/RB 67: Frankfurt am Main Hbf – Darmstadt Hbf – Bensheim – Mannheim Hbf / Schwetzingen (– Hockenheim)
  • RB 61: (Frankfurt Hbf –) Dreieich-Buchschlag – Rödermark-Ober Roden (– Dieburg)
  • RB 68: Frankfurt am Main Hbf – Darmstadt Hbf – Bensheim – Heidelberg Hbf (– Wiesloch-Walldorf)
  • RE 70: Frankfurt am Main Hbf – Riedstadt-Goddelau – Biblis – Mannheim Hbf

Zudem kommt es auf verschiedenen Strecken zu Einschränkungen.

Notfallkonzept im Regionalverkehr von Rheinland-Pfalz und Saarland

Aufgrund der Streiks ist der Regionalverkehr der DB Regio in Rheinland-Pfalz, Saarland und Nordbaden vom 11. bis 13. August massiv beeinträchtigt. Die Züge verkehren nach einem Ersatzfahrplan. Zudem kann es zu Verspätungen und kurzfristigen Zugausfällen kommen.

Dieses Notfallkonzept gibt es:

  • S1 / S2 Homburg – Kaiserslautern – Mannheim – Neckargemünd: Die Züge der S1 verkehren planmäßig, die Züge der S2 fallen ersatzlos aus.
  • S3 / S4 Germersheim – Schifferstadt – Mannheim – Heidelberg – Bruchsal – Karlsruhe: Die Züge der S3 verkehren planmäßig, die Züge der S4 fallen ersatzlos aus.
  • S33 Germersheim – Graben-Neudorf – Bruchsal: Die Züge verkehren zwischen Germersheim und Bruchsal im Stundentakt.
  • S5 / S51 Heidelberg – Meckesheim – Eppingen / Aglasterhausen: Die Züge der S5 verkehren zwischen Heidelberg und Eppingen im 2-Stunden-Takt. Die Züge der S 51 pendeln zwischen Meckesheim und Aglasterhausen.
  • S6 Bensheim – Mannheim – Worms – Mainz: Die Züge verkehren zwischen Mannheim und Mainz im Stundentakt und fallen zwischen Bensheim und Mannheim aus.
  • S9 Karlsruhe – Graben-Neudorf – Mannheim – Groß-Rohrheim: Die Züge verkehren zwischen Karlsruhe und Mannheim im 2-Stunden-Takt. Zwischen Mannheim und Groß Rohrheim verkehren die Züge im Stundentakt.
  • RE1 Koblenz – Trier – Saarbrücken – Mannheim: Die Züge verkehren zwischen Koblenz und Trier im 2-Stunden-Takt. Zwischen Saarbrücken und Mannheim verkehren die Züge nach Regelfahrplan, es entfallen nur einzelne Züge. Auf dem Teilabschnitt Trier – Saarbrücken entfallen die Züge komplett.
  • RE2 Koblenz – Bingen – Mainz – Frankfurt: Es entfallen einzelne Züge.
  • RE4 / RE14 Karlsruhe / Mannheim – Mainz – Frankfurt: Die Züge entfallen ersatzlos.
  • RE60 / RB67 Frankfurt – Darmstadt – Bensheim – Mannheim / Schwetzingen (Hockenheim): Die Züge entfallen ersatzlos. Alternative: Züge der Linie RB68 zwischen Frankfurt und NeuEdingen/Friedrichsfeld.
  • RB68 Frankfurt –  Darmstadt – Bensheim – Heidelberg / Wiesloch-Walldorf: Die Züge verkehren im Stundentakt zwischen Frankfurt und NeuEdingen/Friedrichsfeld.
  • RE70 Frankfurt – Biblis – Mannheim: Die Züge verkehren nur zwischen Frankfurt und Lampertheim und halten zwischen Frankfurt(Main)Hbf und Riedstadt-Goddelau an allen Unterwegsbahnhöfen.
  • RB70 / RB71 Trier – Merzig – Saarbrücken – Homburg – Kaiserslautern: Die Züge der RB 70 verkehren zwischen Kaiserslautern und Saarbrücken und entfallen zwischen Saarbrücken und Merzig(Saar). Die Züge der RB 71 verkehren zwischen Homburg und Trier, es entfallen einzelne Züge.
  • RE25 Koblenz – Limburg – Gießen: Es entfallen einzelne Züge.
  • RB23 / RB38 Kaisersesch – Mayen – Andernach – Koblenz – Limburg: Die Züge der RB 23 verkehren zwischen Koblenz und Limburg im 2-Stunden-Takt und entfallen zwischen Koblenz und Mayen. Die Züge der RB 38 verkehren zwischen Andernach und Kaisersesch, vormittags im 2-Stunden-Takt, nachmittags im 3-Stunden-Takt.
  • RB81 / RB82 Koblenz – Trier – Perl: Es entfallen einzelne Züge.
  • RB83 Wittlich – Trier – Luxembourg: Die Züge verkehren nur zwischen Trier und Luxembourg und entfallen zwischen Wittlich und Trier.
  • RB77 Dillingen – Niedaltdorf: Die Züge entfallen. Ein Busnotverkehr ist eingerichtet.
  • RB35 Worms – Alzey – Bingen: Die Züge verkehren im 2-Stunden-Takt.
  • RB45 / RB46 Neustadt – Bad Dürkheim / Grünstadt – Monsheim / Frankenthal – Ramse: Die Züge verkehren im 2-Stunden-Takt.
  • RE6 / RB51 Neustadt – Landau – Karlsruhe: Die Züge der RB51 verkehren im 2-Stunden-Takt. Die Züge der RE6 fallen aus.
  • RB53 Winden – Wissembourg: Die Züge der Linie RB 53 fallen aus. Es gibt einen Busnotverkehr zwischen Winden und Wissembourg.
  • RB52 / RB54 Wörth – Lauterbourg / Winden – Bad Bergzabern: Die Züge der Linie RB52 / RB54 fallen aus. Es gibt einen Busnotverkehr. 
  • RB55 Landau – Annweiler – Pirmasens: Die Züge verkehren im 2-Stunden-Takt.
  • RB64 / RB65 Kaiserslautern – Pirmasens / Kaiserslautern – Bingen: Die Züge verkehren im 2-Stunden-Takt.
  • RB66 / RB67 Kaiserslautern – Lauterecken-Grumbach / Kaiserslautern – Kusel: Die Züge verkehren im 2-Stunden-Takt.
  • RB68 Saarbrücken – Pirmasens: Die Züge verkehren im 2-Stunden-Takt.
  • RB62 / RB63 Worms – Biblis / Bensheim: Die Züge verkehren im 2-Stunden-Takt.
  • RB69 Weinheim – Fürth: Die Züge verkehren im 2-Stunden-Takt.

Ausfälle und Einschränkungen im Regionalverkehr Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen ist der Fern- und der Regionalverkehr der DB aufgrund der Streiks vom 11. bis 13. August massiv beeinträchtigt. Bundesweit kommt es zu Verspätungen und Zugausfällen. Diese Strecken sind von den Beeinträchtigungen betroffen.

Folgende Linien fallen komplett aus:

  • RE 8: Mönchengladbach – Köln – Troisdorf – Bonn-Beuel – Königswinter – Bad Honnef (Rhein) – Linz am Rhein – Neuwied – Engers – Koblenz
  • RE 9: Aachen – Eschweiler – Düren – Horrem – Köln – Siegburg/Bonn – Betzdorf – Siegen
  • RE 18: Herzogenrath – Eygelshoven – Landgraaf – Heerlen
  • RB 20: Geilenkirchen (HVZ)/Eschweiler St. Jöris – Alsdorf-Annapark – Herzogenrath – Aachen – Stolberg Altstadt/Düren
  • RB 23/S 23: Bonn Hbf – Rheinbach. Es gibt einen Schienenersatzverkehr.
  • RB 25: Köln – Overath – Gummersbach – Meinerzhagen – Lüdenscheid
  • RB 28: Neuwied – Niederlahnstein
  • RB 30: Remagen – Bonn
  • RB 33: Essen – Aachen
  • RB 38: Köln – Horrem – Bedburg
  • RB 39: Remagen – Dernau
  • RB 43: Dorsten – Wanne-Eickel – Herne – Castrop-Rauxel Süd – Dortmund
  • RB 53: Dortmund – Schwerte – Iserlohn
  • RB 54: Unna – Fröndenberg – Menden – Balve – Neuenrade
  • RE 57: Dortmund – Hagen – Schwerte – Bestwig – Brilon-Stadt
  • S4: Unna – Unna-Königsborn – Dortmund-Dorstfeld – Dortmund-Lütgendortmund
  • S8: Mönchengladbach – Düsseldorf – Wuppertal – Hagen
  • S 11: Düsseldorf Flughafen Terminal – Düsseldorf – Neuss– Köln – Bergisch-Gladbach
  • S 68: Wuppertal-Vohwinkel – Düsseldorf – Langenfeld (Rheinl)

Folgende Linien verkehren mit Einschränkungen:

  • RE 2: Düsseldorf – Duisburg – Essen – Gelsenkirchen – Recklinghausen – Münster – Osnabrück
  • RB 27: Mönchengladbach – Köln – Köln/Bonn Flughafen – Troisdorf – Bonn-Beuel – Königswinter – Bad Honnef (Rhein) – Linz am Rhein – Neuwied – Koblenz
  • RE 42: Mönchengladbach – Krefeld – Essen – Gelsenkirchen – Recklinghausen – Haltern – Münster. Die Kurztakte mit Relation Essen – Münster (Westfalen) fallen aus. Die Langtakte Mönchengladbach – Münster verkehren wie gewohnt.
  • RB 51: Dortmund – Lünen – Coesfeld – Gronau – Enschede. Die Züge verkehren im Zweistundentakt.
  • RB 63: Münster – Coesfeld. Die Züge verkehren stündlich.
  • RB 64: Münster – Gronau – Enschede. Die Züge verkehren stündlich.
  • S1: Dortmund – Bochum – Essen – Mülheim (Ruhr) – Duisburg – Düsseldorf – Solingen
  • S6: Essen – Ratingen Ost – Düsseldorf – Langenfeld (Rheinland) – Köln
  • S11: Düsseldorf Flughafen Terminal – Düsseldorf – Neuss – Dormagen – Köln – Bergisch Gladbach. Die Züge verkehren stündlich.
  • S12: Horrem – Köln – Troisdorf – Siegburg – Hennef (Sieg) – Eitorf – Au. Die Züge verkehren stündlich.
  • S19: Düren – Horrem – Köln-Hansaring – Köln/Bonn Flughafen – Troisdorf – Siegburg/Bonn – Hennef – Au. Die Züge verkehren stündlich.

Folgende Linien verkehren ohne Einschränkungen: 

  • RE 17: Hagen – Schwerte – Bestwig – Brilon-Wald – Warburg – Kassel
  • RB 52: Dortmund – Hagen – Schalksmühle – Lüdenscheid
  • S5: Hagen – Dortmund

Ersatzfahrpläne für Bayern und Baden-Württemberg

Aufgrund der Streiks ist der Regionalverkehr der DB Regio auch in Bayern eingeschränkt. „Die Ersatzfahrpläne sind in den Online-Fahrplanmedien eingearbeitet und Ausfälle entsprechend kenntlich gemacht“, heißt es von der Deutschen Bahn auf der Website. Und auch für Baden-Württemberg sei der aktuelle Ersatzfahrplan in die Reiseauskunft eingearbeitet. 

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen