Reisen

Brandenburg unplugged: Unvergessliche Auszeit im Herbst

Brandenburg unplugged: Unvergessliche Auszeit im Herbst

Vor über 100 Jahren entstanden hier die berühmten Beelitzer Heilstätten – heute wächst auf und um den Gebäudekomplex ein einzigartiger Wald.

Anzeige

Brandenburg unplugged: Unvergessliche Auszeit im Herbst

Unplugged – einfach mal den Stecker ziehen! Kaum ein Ort eignet sich besser dafür als das schöne Brandenburg. Entdecke das Berliner Umland auf dem Wasser, dem Fahrrad oder zu Fuß. Hier kommen vier Tipps für deine nächste Reise.

präsentiert von:

Brandenburg unplugged: Unvergessliche Auszeit im Herbst

Reiseland Brandenburg

Hast du nicht auch mal Lust auf eine Auszeit? Auf wahre Erlebnisse in der Natur? Dann bist du in Brandenburg goldrichtig! Höre das Rascheln deiner Schritte im Laub, den entspannten Leerlauf beim Fahrradfahren, den Ruf der Kraniche. Finde deinen persönlichen Sehnsuchtsort und erlebe Brandenburg unplugged!

Egal, ob du Kanu fahren möchtest, wandern, radfahren oder einfach nur in dem Moment ankommen willst: Entdecke die schönsten Ecken des größten der neuen Bundesländer. Wir geben dir vier Tipps, die deine nächste Reise unvergesslich machen.

1. Werde zum Gipfelstürmer: Wandern im Seenland Oder-Spree

Wer sich auf einer Bergtour richtig auspowern will, aber nicht bis ins Gebirge fahren möchte, sollte Brandenburg unbedingt einen Besuch abstatten. Nur eine gute Zugstunde von Berlin entfernt wirst du fündig: Tausend Höhenmeter, vier Aussichtstürme und der einzige Watzmann außerhalb Bayerns.

Die 22 Kilometer lange Entdeckertour „Mekka für Gipfelstürmer“ führt unter anderem durch jahrhundertealte Wälder im Seenland Oder-Spree. Am Ende gibt es sogar ein Turm-Diplom. Also, Wanderschuhe an und rein ins Abenteuer!

Brandenburg unplugged: Unvergessliche Auszeit im Herbst

Vor den Toren Berlins erwartet dich echtes alpines Feeling: Tausend Höhenmeter, vier Aussichtstürme und der einzige Watzmann außerhalb Bayerns.

2. Schwing dich auf den Sattel: Lenzerwische-Tour in Prignitz

Lenzerwische, so heißt die romantische Landschaft zwischen Elbe und Eldemündung. Heute erinnert nichts mehr an die einstigen Sperrzäune. Im Herbst erstrahlen die Bäume rund um den Elberadweg in den leuchtendsten Farben. Auf der Lenzerwische-Tour bekommen Fahrradfahrer einen faszinierenden Blick über die Elbtalaue nach Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und sogar bis nach Mecklenburg.

Brandenburg unplugged: Unvergessliche Auszeit im Herbst

Um Brandenburg auf dem Fahrrad zu erkunden, eignet sich die Lenzerwische-Tour besonders gut.

Die 27 Kilometer Tour verläuft auf der gesamten Strecke auf ausgebauten und beschilderten Radwegen über den Elbdeich und wenig befahrene Straßen.

3. Atemberaubende Natur erleben: Baumkronenpfad im Fläming

Wo früher bis zu 1000 Patienten in den Beelitzer Heilstätten behandelt wurden, befindet sich heute ein spektakulärer und barrierefreier Braumkronen- und Zeitreisepfad. Ein Aussichtsturm bietet einen phänomenalen Panoramablick bis nach Berlin.

Morbider Charme: Um die verlassenen Gebäude der alten Heilstätten zu erkunden, werden Führungen angeboten. Außerdem gibt es einen Spielplatz und ein Bistro. Erwachsene zahlen 12,50 Euro und Kinder 9 Euro Eintritt für das Erlebnisareal „Baum & Zeit“ mit Baumkronenpfad und Aussichtsturm.

Brandenburg unplugged: Unvergessliche Auszeit im Herbst

Vor über 100 Jahren entstanden hier die berühmten Beelitzer Heilstätten – heute wächst auf und um den Gebäudekomplex ein einzigartiger Wald.

4. Urlaub am und auf dem Wasser: Lychener Seen in der Uckermark

In Brandenburg gibt es neben malerischen Landschaften und historischen Städten vor allem eines: viel Wasser. Allein die uckermärkische Stadt Lychen ist von sieben Seen umgeben. Vom Wasser lässt sich der Erholungsort am besten erkunden. Glasklares Wasser und naturbelassene Ufer laden zu einer gemütlichen Kanutour ein. Idylle pur!

Brandenburg unplugged: Unvergessliche Auszeit im Herbst

In Brandenburg warten zahlreiche Seen auf dich – zum Beispiel für eine idyllische Kanutour.

Noch mehr Inspiration findest du auf der Website von „Reiseland Brandenburg“ und den dazugehörigen Facebook-, Instagram- und YouTube-Profilen. #visitbrandenburg

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen