Reisen

Das sind die größten Flugzeuge der Welt: Giganten am Himmel

Das sind die größten Flugzeuge der Welt: Giganten am Himmel

Follow Me
Giganten am Himmel: Das sind die größten Flugzeuge der Welt

Vor gut 16 Jahren präsentierte Airbus den ersten A380 der Öffentlichkeit. Doch der größte Passagierjet der Welt ist nicht der einzige Superlativ. Wir stellen elf Flug-Giganten mit ihren riesigen Spannweiten vor, darunter mehrere Unikate.

Das sind die größten Flugzeuge der Welt: Giganten am Himmel

von Till Bartels

1 von 11

Zurück
Weiter

Das sind die größten Flugzeuge der Welt: Giganten am Himmel

© Picture Alliance

Bild 1 von 11 der Fotostrecke zum Klicken
Platz 11: Princess von Saunders-Roe
Kaum einer kennt noch dieses Flugboot des britischen Unternehmens, kurz Saro genannt, aus dem Jahre 1952 (Erstflug). Das Ganzmetall-Flugboot mit einer Spannweite von 66,9 Metern wurde von zehn Propellern angetrieben, wobei bis auf die beiden äußeren die übrigen zu Zweierpaaren mit gegenläufigen Propellern angeordnet waren. In dem doppelstöckigen Rumpf fanden 105 Passagiere Platz. Nur drei Exemplare wurden gebaut – und bald verschrottet. Die Zeit der Flugboote war schon damals vorüber.

Großer Bahnhof für den neuen Flieger: Als am 18. Januar 2005 Airbus das erste Exemplar eines A380 der Öffentlichkeit vorstellte, waren unter den 5000 geladenen Gästen auch die Staats- und Regierungschefs der vier hauptbeteiligten Länder: Kanzler Gerhard Schröder, Jacques Chirac aus Frankreich, Tony Blair aus Großbritannien und José Zapatero aus Spanien.

Die vier Politiker feierten den Sieg der europäischen Flugzeugbauer über die Amerikaner: Das neue Flaggschiff des Airbus-Konzerns übertraf in allen Dimensionen den Jumbojet und verwies die Boeing 747 auf Platz 2 der Passagierflugzeuge.

Gut 16 Jahre später hat die Realität die Macher schon vor der Corona-Pandemie eingeholt: Die ersten Exemplare, die zehn Jahre bei Singapore Airlines, Emirates und Air France im Einsatz waren, wurden außer Dienst gestellt. Dabei könnten die Flugzeuge bei regelmäßiger Wartung gut 25 Jahre fliegen.

Aber nach Ablauf der Leasing-Verträge wurde nur in einem Fall vorübergehend ein neuer Betreiber gefunden, einen Gebrauchtmarkt für den Super-Airbus gibt es nicht.

Seit März 2020 haben fast alle A380-Betreiber ihre Flugzeuge für länger geparkt. Air France hat sich sogar von allen zehn Exemplaren für immer getrennt. So droht dem einstigen Vorzeige-Flugzeug eine Ausschlachtung und Zerlegung, weit früher als geplant. 


Flug ins Guinness-Buch

Den Titel "größtes Passagierflugzeug der Welt" kann man der A380 vorerst nicht nehmen. Dabei gibt und gab es Konstruktionen, die heute in Vergessenheit geraten sind, obwohl sie vor Jahrzehnten neue Maßstäbe setzten.

Mehrere Flugzeuge blieben Unikate, eine Serienproduktion lief nie an. Zu den Giganten der Lüfte gehören auch Entwicklungen für das Militär und die Raumfahrt: Die Antonow An-225 sollte ursprünglich die Raumfähre der Sowjets transportieren. Doch der sechsstrahlige Transporter aus dem Jahr 1988 fliegt nach wie vor.

Mit der größten zugelassenen Startmasse aller bisher gebauten Flugzeuge kann die An-225 im Charterdienst bis zu 250 Tonnen schwere Industriemaschinen transportieren.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen