Reisen

Flixtrain plant ersten Nachtzug durch Deutschland und neue Routen

Hier geht's zum Campervan-Gewinnspiel!

Gewinne eine Reise mit einem Campervan von McRent.

Flixtrain plant ersten Nachtzug durch Deutschland und neue Routen

Alle Flixtrain-Züge haben ein komplett neues Innenleben.

Flixtrain plant neue Routen und ersten Nachtzug in Deutschland

Der Deutsche-Bahn-Konkurrent Flixtrain belebt kurz vor Pfingsten wieder sein Streckennetz. Die Züge fahren insgesamt rund 40 Städte in ganz Deutschland an. Ganz neu: eine Nachtlinie von Hamburg nach München.

Flixtrain plant ersten Nachtzug durch Deutschland und neue Routen

Brigitte Vetter

Nach einem monatelangen Stillstand aufgrund der Corona-Pandemie startet Flixtrain nun wieder voll durch und verdoppelt seine Streckenzahl: München und 15 weitere Städte sind erstmals Teil des Netzwerks. Unter anderem neu im Angebot sind Hamburg – Berlin, München – Frankfurt und die erste Nachtlinie Hamburg – Berlin – München.

Kurz vor Pfingsten nehmen die grünen Züge wieder die Fahrt auf. Los geht es mit den bekannten Strecken Berlin – Köln und Hamburg – Köln ab dem 20. Mai. Ab dem 27. Mai nimmt Flixtrain dann den Betrieb zwischen Hamburg und Berlin auf. Bis zu achtmal täglich fahren die Fernzüge zwischen den beiden größten deutschen Städten und sind damit erstmals Teil des Taktverkehrs.

Flixtrain bietet ab Juni erste Nachtzugverbindung an

Ab Juni fährt das Unternehmen erstmals auch München an. Neben der Verbindung München – Frankfurt über Augsburg, Würzburg, Aschaffenburg und Hanau gibt es eine Neuheit: Die erste Nachtlinie zwischen Berlin und München nimmt am 17. Juni den Betrieb auf, das teilte eine Konzernsprecherin dem reisereporter mit.

Flixtrain plant ersten Nachtzug durch Deutschland und neue Routen

So sieht das Streckennetz von Flixtrain 2021 aus.

Die neuen Nachtzüge fahren bis zu zweimal täglich. Sie starten um 19.49 Uhr in Hamburg, steuern um 21.53 Uhr Berlin an und fahren um 5.59 Uhr morgens in München ein. Umgekehrt startet die Fahrt aus München etwas später. Dort geht es erst um 23.54 Uhr los, wodurch Reisende um 10.09 Uhr in Hamburg ankommen. Zwischenstationen sind unter anderem Leipzig, Jena, Bamberg, Nürnberg und Augsburg. 

Kein Schlafwagen, dafür Sitzplatzgarantie bei Flixtrain

„Wir haben immer gesagt, dass wir in Nachtverbindungen großes Potenzial sehen, und möchten nun Erfahrungen sammeln, um zu sehen, wie Fahrgäste das neue Angebot annehmen“, heißt es auf Nachfrage des reisereporters von Flixtrain. „Durch Flixbus wissen wir, dass sehr viele Menschen gern nachts reisen, und wir gehen davon aus, dass das Angebot auch bei Flixtrain angenommen wird.“

Schlafwagen mit Betten zum entspannten Schlafen bei der Fahrt gibt es zwar nicht. Dafür gibt es die Garantie auf einen kostenlosen Sitzplatz, so Flixtrain.

Corona-Pandemie: Das ist neu bei Flixtrain

Den Stillstand während der Pandemie habe das Unternehmen genutzt, um seine Züge mit einem komplett neuen Innenleben mit neuen Sitzen, Steckdosen am Platz, modernisierten WCs und Wi-Fi-Technik inklusive kostenfreiem Entertainment-Angebot auszustatten. 

Außerdem habe Flixtrain umfangreiche Hygienemaßnahmen implementiert. Neben gründlicher täglicher Reinigung und Desinfektion sei auch ein komplett kontaktloser Check-in beinhaltet. Wie in allen öffentlichen Verkehrsmitteln herrscht auch in den Flixtrain-Zügen Maskenpflicht: Ohne Mund-und-Nasen-Schutz (FFP2-Maske) ist eine Beförderung nicht möglich. Die stets aktuellen Sicherheitsanweisungen erhalten Flixtrain-Passagiere mit der Buchungsbestätigung beim Ticketkauf online sowie auf der Homepage.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen