Reisen

Geimpfte und Genesene sollen bald ohne Quarantäne einreisen

Wir finden für dich die besten Reisedeals!

Verpasse kein Traumangebot mit unserem Newsletter.

Geimpfte und Genesene sollen bald ohne Quarantäne einreisen

Schon Ende Mai könnten Corona-Geimpfte frei aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen.

Geimpfte und Genesene sollen bald ohne Quarantäne einreisen

Die Bundesregierung will eine Verordnung auf den Weg bringen, die Lockerungen für Genesene und Geimpfte verspricht – unter anderem bei der Quarantänepflicht nach einer Reise. Über die Sonderrechte soll bis zum 28. Mai entschieden werden.

Geimpfte und Genesene sollen bald ohne Quarantäne einreisen

Brigitte Vetter

Genesene oder gegen Corona geimpfte Reisende sollen schon bald aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen können, ohne in Quarantäne zu müssen. Die Bundesregierung werde eine entsprechende Rechtsverordnung auf den Weg bringen, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem Impfgipfel von Bund und Ländern am Montag.

Der Plan lautet einem Eckpunktepapier der Bundesregierung zufolge: Geimpfte und Genesene, die nachweislich eine Corona-Infektion überstanden haben, sollen in einigen Bereichen so behandelt werden wie Menschen, die einen aktuellen negativen Test vorlegen. Somit könnten sie beispielsweise ein Restaurant besuchen oder aus einem Risikogebiet einreisen, ohne vorab einen Corona-Schnelltest machen zu müssen.

Außerdem würde für sie die Quarantänepflicht entfallen – ausgenommen seien Rückkehrer aus Virusvariantengebieten. Letzteres gilt bereits in einigen Bundesländern. Die Masken- und Abstandspflicht soll aber weiterhin für alle gelten.

Lockerungen für Geimpfte womöglich ab Ende Mai, Impfung für junge Reisende ab Juni

Der geplanten Verordnung müssen Bundestag und Bundesrat aber erst zustimmen, erläuterte Merkel. Eine Entscheidung vom Bundesrat erwartet Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am 28. Mai, verriet er in einem ARD-„Extra“.

Beim Impfgipfel haben sich Bund und Länder zudem darauf geeinigt, dass bis Juni die bestehende Priorisierung wegfallen soll, wenn bei der Zahl der Impfungen die geplanten Fortschritte erreicht werden. Das wäre ein Lichtblick für junge Reisende, für die bisher keine Impfung möglich war. 

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen