Reisen

Keine Quarantäne, kein Corona-Test: Geimpfte sollen Reisefreiheit zurückbekommen

Wir finden für dich die besten Reisedeals!

Verpasse kein Traumangebot mit unserem Newsletter.

Keine Quarantäne, kein Corona-Test: Geimpfte sollen Reisefreiheit zurückbekommen

Mit einem Impfpass sollen die Menschen EU-weit wieder zu mehr Freiheitsrechten in der Coronavirus-Pandemie gelangen, zum Beispiel in puncto Reisen.

Keine Quarantäne: Geimpfte sollen Reisefreiheiten zurückbekommen

Gesundheitsminister Jens Spahn will Geimpften mehr Freiheiten zurückgeben. Reiserückkehrer aus Risikogebieten sollen in Deutschland nicht mehr in Quarantäne müssen, auch die Testpflicht soll wegfallen.

Keine Quarantäne, kein Corona-Test: Geimpfte sollen Reisefreiheit zurückbekommen

Maike Geißler

Wer vollständig gegen Corona geimpft ist, soll künftig weniger Reisebeschränkungen unterliegen: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will diesen Menschen jede Menge Freiheiten zurückgeben, das berichtet das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Das gehe aus einem entsptrechenden Schreiben des Ministers an die Bundesländer hervor. „Personen, die über einen vollständigen Impfschutz verfügen, können behandelt werden wie Personen, die über ein tagesaktuell negatives Testergebnis (Antigen- oder PCR-Test) verfügen“, schreibt Spahn darin. Das hätte Auswirkungen für Reisende, denn auch hier plant der Minister Änderungen.

Diese Freiheiten sollen geimpfte Reisende bekommen

Dazu heißt  es in dem Schreiben: „Bei Einreisen aus dem Ausland sind für Geimpfte keine Tests mehr erforderlich, auch keine Quarantäne. Ausnahme: Einreisen aus Virusvariantengebieten. Spahn argumentiert, bestimmte Virusmutationen könnten zu einer geringeren Wirkung des Impfschutzes führen. Der Bund will die entsprechenden Verordnungen (Corona-Einreiseverordnung und Musterquarantäneverordnung) ‚zeitnah’ anpassen.“ Wann genau die Test- und Quarantänepflicht für geimpfte Reisende also wegfällt, ist noch unklar.

Grundlage für das Schreiben von Spahn ist ein in der vergangenen Woche veröffentlichter Bericht des Robert Koch-Instituts (RKI). Darin schätzt die Behörde das Übertragungsrisiko durch voll­ständig Geimpfte geringer ein als durch symptomlose Personen mit einem negativen Antigen-Sschnelltest.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie Auch

Schließen
Back to top button
Schließen
Schließen