Reisen

Kostenlose Corona-Schnelltests – wird Urlaub wieder möglich?

Wir finden für dich die besten Reisedeals!

Verpasse kein Traumangebot mit unserem Newsletter.

Kostenlose Corona-Schnelltests – wird Urlaub wieder möglich?

Ab dem 1. März 2021 soll jeder die Möglichkeit bekommen, sich kostenlos auf Corona testen zu lassen. Das macht auch der Reisebranche Hoffnung.

Corona-Schnelltests für alle – wird Urlaub wieder möglich?

In Deutschland soll es ab dem 1. März kostenlose Schnelltests geben – und zwar für alle. Das kündigte Gesundheitsminister Jens Spahn an. Diese Regelung könnte auch eine Bedeutung für Reisen und Urlaub haben.

Kostenlose Corona-Schnelltests – wird Urlaub wieder möglich?

Maike Geißler

Corona-Schnelltests sollen ab dem 1. März für alle Menschen in Deutschland kostenlos sein, das hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am Dienstag gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland angekündigt. 

Für diese Maßnahme seien inzwischen ausreichende Testkapazitäten verfügbar, die Kommunen sollen demnach vor Ort Testzentren oder Apotheken mit solchen Angeboten beauftragen können. Die Kosten dafür trage der Bund, erklärte der Minister. 

Die genauen Details für den Ausbau der Teststrategie stehen noch aus, doch für die Reisebranche ist diese Ankündigung ein Grund zur Hoffnung. Seit März 2020 befindet sie sich in ihrer größten Krise, seit mehr als drei Monaten sind die Hotels, Pensionen und Ferienhäuser in Deutschland für Urlauber geschlossen. Wann sie wieder öffnen dürfen, ist derzeit unklar. Experten aus der Branche fordern aber seit Langem eine Öffnungsstrategie, um Unternehmern und Reisenden eine Perspektive zu bieten.

Zu dieser Strategie gehöre neben der differenzierten Ausweisung von Risikogebieten im In- und Ausland sowie den geprüften Hygienekonzepten auch die schnelle Umsetzung von Schnell- und Selbstteststrategien, sagte Michael Frentzl, der Präsident des Dachverbandes der Tourismuswirtschaft BTW.

Könnte der Osterurlaub in Deutschland möglich werden?

Der Chef des Reiseanbieters FTI, Ralph Schiller, äußerte sogar Hoffnung hinsichtlich der Osterferien: „Wir sind fest davon überzeugt, dass sicherer Osterurlaub mit einem entsprechenden Testkonzept möglich ist“, zitiert das Branchenportal „Reise vor 9“ den FTI-Chef. 

Ob die Hotels in Deutschland zu Ostern öffnen dürfen, ist aber noch unklar. Wirtschaftsminister Peter Altmaier kündigte an, zusammen mit der Wirtschaft für den nächsten Corona-Gipfel von Bund und Ländern am 3. März Empfehlungen für eine Öffnungsstrategie zu erarbeiten. Der Politiker sprach von einer „begründeten Hoffnung“, dass es für viele Bereiche bei den Beratungen eine Perspektive geben könne.

Schleswig-Holstein will Hotel-Öffnung ab Inzidenz von 50 – mit Schnelltests

Ideen für Öffnungsschritte kommen aus den Bundesländern – und der Einsatz von Corona-Schnelltests spielt bei vielen Vorschlägen eine Rolle. Schleswig-Holstein etwa könnte sich vorstellen, Hotels zu öffnen, wenn Corona-Schnelltests eingesetzt werden und die Inzidenz 21 Tage lang stabil unter 50 liegt. 

Dann wird auch die Begrenzung der Gästezahl in der Gastronomie aufgehoben. Ostersonntag fällt auf den 4. April. Rein rechnerisch muss die „50“ spätestens ab dem 14. März in Schleswig-Holstein unterschritten sein. Das ist nicht unrealistisch, aktuell liegt der Wert dort bei 57,8.

Kostenlose Schnelltests für Urlaub im Ausland?

Der Einsatz von Corona-Tests spielt auch für Deutsche eine Rolle, die ins Ausland reisen wollen. Denn viele Länder verlangen für die Einreise den Nachweis über einen negativen Corona-Test. Die Kosten hierfür müssen Reisende derzeit selbst tragen – es sei denn, der Pauschalreiseveranstalter kommt dafür auf.

Für viele wäre es eine Erleichterung, wenn sie das Geld ab dem 1. März sparen könnten und sich ganz einfach vor Abflug testen lassen könnten – an mehreren deutschen Flughäfen gibt es Testzentren, die auch Antigen-Schnelltests durchführen.

Aber: Nicht allen Ländern reicht ein negativer Antigen-Schnelltest aus, viele verlangen einen PCR-Test-Nachweis. Hier müssen sich Urlauber vorab informieren.

Gratis Corona-Schnelltest für Verkürzung der Quarantäne?

Relevant könnten die Antigen-Schnelltests auch für Reiserückkehrer werden. Derzeit gilt: Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss sich vor oder unmittelbar nach der Einreise testen lassen und dann für zehn Tage in Quarantäne. Dieser Zeitraum kann mit einem zweiten Corona-Test ab dem fünften Tag verkürzt werden.

Laut dem Bundesgesundheitsministerium werden auch Antigen-Schnelltests anerkannt, „wenn sie die von der WHO empfohlenen Mindestkriterien erfüllen“. Dazu zählen Schnelltests zum direkten Nachweis des Coronavirus Sars-CoV-2, die verglichen mit PCR-Tests eine mindestens 80-prozentige Sensitivität und mehr als 97-prozentige Spezifität erreichen. Möglich wäre also, dass sich Reiserückkehrer Kosten für die verpflichtenden Corona-Tests sowie die längere Wartezeit aufs Ergebnis des PCR-Tests sparen könnten.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen