Reisen

Kroatien: Die schönsten Campingplätze und Stellplätze direkt am Meer

Zum Gewinnspiel

Kroatien: Die schönsten Campingplätze und Stellplätze direkt am Meer

Campingbusse und Zelte in einem Pinienwald auf einer Klippe in Pula, Kroatien.

Kroatiens schönste Campingplätze direkt am Meer

Einschließlich der 1246 Inseln zählt Kroatien eindrucksvolle 6000 Küstenkilometer und ist damit das unangefochtene Badeparadies in Europa. Doch wo genau befinden sich die schönsten Campingplätze am Meer?

AP

Alina Paul

Kroatien hat sich bei Camping-Liebhaberinnen und ‑Liebhabern in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Reiseländer in Europa entwickelt. Und das ist nicht verwunderlich – mit all den traumhaften Buchten, bergigen Landschaften und der herzlichen Gastfreundschaft bleibt einem nichts anderes übrig, als sich in das Land zu verlieben. Wir zeigen dir, was die verschiedenen Regionen zu bieten haben und wo du die schönsten Campingplätze direkt am Meer findest.

Kroatien – wo ist es am Meer am schönsten?

Nur wenige europäische Länder können mit einer derart beachtlichen Küstenlänge wie Kroatien glänzen. Dabei gilt Istrien mit seinen traumhaften Badebuchten mit kristallklarem Wasser als eine der beliebtesten Urlaubsregion in Kroatien.

Dort ist Medulin mit seinen grünen Halbinseln und dem flachen Zugang zum Meer besonders für Familien reizvoll. Beeindruckend ist auch das Landschaftsschutzgebiet Kap Kamenjak am südlichsten Ende der istrischen Halbinsel, wo zahlreiche felsige Buchten und die wilde Natur Urlauberinnen und Urlauber zum Entdecken einladen. 

Kroatien: Die schönsten Campingplätze und Stellplätze direkt am Meer

Am Strand von Medulin entspannen sich Reisende, während das klare Wasser sanft ans Ufer gespült wird.

Karibik-Feeling findest du auf der Insel Cres (zum Beispiel Sveti Ivan) in der Kvarner-Bucht. Ebenfalls in der Region befindet sich einer der wenigen Sandstrände Kroatiens: Der Paradiesstrand auf der Insel Rab gilt mit anderthalb Kilometern Länge als einer der längsten und schönsten Sandstrände des Landes. 

Das kannst du in Dalmatien entdecken 

Dalmatien hingegen beherbergt das wohl bekannteste Fotomotiv Kroatiens: Die Landzunge Zlatni Rat auf der Insel Brač ragt nahezu 500 Meter ins Meer und ändert je nach Windrichtung ihre Form. Viele Urlauberinnen und Urlauber halten das sogenannte Goldene Horn für den eindrucksvollsten Strand Kroatiens.

Wer übrigens eher einen Sandstrand bevorzugt, findet gleich mehrere sandige Abschnitte in Dalmatien. Zu den schönsten gehören der Strand Sakarun auf der Insel Dugi Otok (Geheimtipp!), die Strandabschnitte rund um Nin und Privlaka sowie der Naturstrand Lovrečina auf der Insel Brač.

Kroatien: Die schönsten Campingplätze und Stellplätze direkt am Meer

Die Bucht der Insel Vis lädt zum Träumen ein.

Die landschaftliche Vielfalt in Kroatien ist beeindruckend. Für welche Region du dich auch entscheidest, du wirst sicherlich nicht enttäuscht!

Campingurlaub an den schönsten Plätzen am Meer

Lanterna Premium Camping Resort, Poreč, Istrien

Der Vier-Sterne-Zeltplatz Lanterna Premium Camping Resort bietet geräumige Stellplätze und Mobilheime, ein umfassendes Angebot für Familien, sowie einen drei Kilometer langen Abschnitt, der über Strände mit Kies, Fels und Sand verfügt. Erwachsene können sich bei Meeresrauschen mit einem leckeren Cocktail in der Hand oder bei einer belebenden Massage entspannen.

Wer aktiv werden möchte, kann am Sportprogramm des Zeltplatzes teilnehmen oder einen Tauchkurs buchen. Kinder können beim Planschen im Aquapark das Kinderschiff, die Wasserrutschen oder die Pools entdecken oder sich in den verschiedenen Kinderspielräumen unter der Betreuung von professionellen Erzieherinnen und Erziehern austoben.

Bi-Village, Fažana, Istrien

Der Campingplatz Bi-Village liegt im südlichen Teil Istriens mit direktem Zugang zum kristallklaren Meer, welches mit der „blauen Flagge“ für seine hohe Wasser- und Strandqualität ausgezeichnet wurde.

Im Camp können bis zu 4400 Reisende im Zelt, im Mobilheim, in einem Apartment oder in einer Villa unterkommen und dabei zahlreiche Angebote und Einrichtungen nutzen: Animation, Pools und ein Abenteuerpark stellen sicher, dass der Aufenthalt im Camp lebhaft gestaltet werden kann.

Abschalten und zur Ruhe kommen kannst du bei einer Massage im Wellnesscenter, während du in den Restaurants des Zeltplatzes bei traditionellen Gerichten und regionalem Wein frische Energie tanken kannst. Außerdem können die Stadt Pula mit ihren alten Ruinen und die traumhaften Strände der Umgebung in nur wenigen Fahrminuten entdeckt werden.

Camping Baldarin, Cres, Kvarner-Bucht

Der Campingplatz Baldarin im Süden der Insel Cres ist ein toller Urlaubsort für alle, die einen ruhigen Urlaub abseits von Lärm und Trubel suchen. Zwei Drittel der Fläche werden FKK-Liebhaberinnen und FKK-Liebhabern zur Verfügung gestellt.

Der Zeltplatz setzt sich den Schutz der Umwelt zum Ziel und ist seit 2015 stolzer Träger der Ecocamping-Auszeichnung. Die neueste Maßnahme verbietet beispielsweise die Verwendung von Einweg-Kunststoffprodukten, ersetzt Plastiktüten durch Stofftaschen und erweitert das Lebensmittelangebot um vegane, glutenfreie und regionale Produkte.

Obwohl der Campingplatz im Vergleich zu vielen seiner Konkurrenten eher ruhig ist, ist das Angebot dennoch umfangreich: Du kannst eine Bootstour in die Umgebung unternehmen oder dich auf einem der Sportplätze verausgaben. Im Anschluss bietet eine Massage mit ätherischen Ölen die perfekte Entspannung.

Die kristallklare Adria empfängt dich außerdem an den zwei großen und mehreren kleinen Sandstränden des Campingplatzes. Ein Animationsprogramm für Kinder gibt es in der Sommersaison 2021 aufgrund der Pandemie nicht.

Camp Ujča, Sveti Juraj, Kvarner-Bucht

Im Camp Ujča an der Kvarner-Bucht erlebst du einen gemütlichen Sommer in familiärer Atmosphäre. Der kleine Campingplatz liegt vier Kilometer südlich der antiken Stadt Senj und hat direkten Zugang zu einer schönen Bucht mit kristallklarem Wasser. Zudem verfügt er neben sanitären Einrichtungen pber einen Spülraum, Kühlschränke, eine kleine Snackbar und eine Tauchschule.

Der Campingplatz ist eingebettet in die Gegend des Velebit-Gebirgszugs und stellt daher eine gute Basis für den Rückzug in die bergige Umgebung dar. Die nahe gelegene Stadt Senj bietet außerdem archäologische Ausgrabungsstätten, zahlreiche Kirchen und Paläste sowie die bekannte Nehaj-Festung, die einen einzigartigen Blick auf die Stadt verspricht.

Camping Village Šimuni, Pag, Dalmatien

Die Pracht der Adria kannst du im Camping Village Šimuni auf der Insel Pag genießen. Dort hast du beim Camping die Wahl zwischen einem Stellplatz, einem traditionellen Bungalow oder einem komfortablen Mobilheim. Nach nur wenigen Schritten stehst du an einem der sechs Strände mit den Füßen im Meer und spürst die angenehme Frische des Wassers.

Die Erholung vom Alltagsstress findest du auch im Schönheitssalon oder bei einer Aromamassage in der Wellnessoase. Neben SUP, Windsurfen und Tauchen stehen vielfältige andere Sportarten und ein Aquapark zur Abkühlung zur Verfügung. Auch das gastronomische Angebot ist auf die Bedürfnisse der Besucherinnen und Besucher abgestimmt: In den Cafés, Beach-Bars und Restaurants findest du neben regionalen Spezialitäten zahlreiche Gerichte der internationalen Küche.

Camp Lupis, Lovište, Dalmatien

Das charmante Camp Lupis in der Nähe des kleinen Fischerdorfes Lovište in Dalmatien ist mit nur 38 Stellplätzen wie gemacht für alle, die dem Trubel touristischer Zentren entkommen und in die Stille der Natur eintauchen möchten.

Gleichzeitig bietet der Campingplatz alles, was für einen erholsamen Urlaub nötig ist: direkten Zugang zum Meer unter dem Schutz schattiger Olivenbäume, zeitgemäße Sanitäranlagen, Strom und einen Wasseranschluss. Der nahe gelegene Ort Lovište befindet sich in einer einzigartigen Lage am Ende der Halbinsel Peljesac und bietet Einkaufsmöglichkeiten, Märkte und authentische Restaurants.

Die landschaftliche Vielfalt Süddalmatiens beherbergt die wilden und rauen Seiten unentdeckter Natur und kann bei verschiedenen Wanderungen entdeckt werden. Das Camp Lupis zeichnet sich außerdem durch umweltfreundliche Standards und die Nutzung erneuerbarer Energien aus.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen