Reisen

Oslo hat nun schwimmende Saunas – mit Blick auf Fjord und City

Zu den Deals

Oslo hat nun schwimmende Saunas – mit Blick auf Fjord und City

Das Saunadorf Sukkerbiten befindet sich unweit des neuen Munch-Museums auf dem Oslofjord.

Oslo hat nun schwimmende Saunas – mit Blick auf Fjord und City

Oslo bekommt gerade ein neues Gesicht. Rund um die Oper direkt am Fjord entsteht ein neuer Stadtteil. Schon jetzt gibt es einige neue Highlights, darunter schwimmende Saunas im Oslofjord. Hier kommst du in der Innenstadt ins Schwitzen. 

Oslo hat nun schwimmende Saunas – mit Blick auf Fjord und City

Miriam Keilbach

Du brauchst nach stundenlangem Sightseeing in einer Stadt immer ein bisschen Entspannung? Dann hat die norwegische Hauptstadt Oslo das perfekte Angebot für dich: Dort findest du seit Kurzem mehrere leicht zugängliche Saunas – mitten in der Innenstadt. Die Badstuforening hat nämlich entlang der Hafenpromenade des Oslofjords einige schwimmende Saunas installiert. 

Es handelt sich um kleine, schwimmende Sauna-Dörfer, etwa am Langkaia gegenüber der Oper oder in der Oslobukta unweit des neuen Munch-Museums, der Oper und des Opernstrands. Vom Hauptbahnhof entfernt sind die Saunas nur rund 300 und 800 Meter – damit kannst du beim Erkunden von Norwegens Hauptstadt einfach einen kleinen Wellness-Stopp einlegen.

Oslo hat nun schwimmende Saunas – mit Blick auf Fjord und City

In der Sauna Bademaschinen schwitzt du mit Blick auf die Oper von Oslo.

Die beiden Sauna-Dörfer namens Sukkerbiten und Bademaschinen bestehen jeweils aus schwimmenden Plattformen, die am Ufer befestigt sind und auf denen verschiedene Holzhütten stehen. Die Holzhütten dienen als Saunas, Umkleidekabinen und Ruheräume.

Nach dem Sauna-Gang kannst du in den Oslofjord springen

Nach dem Schwitzen kannst du entweder eine kalte Dusche nehmen, denn es gibt auf den Plattformen Outdoor-Duschen, oder du springst einfach in den Oslofjord. Kleine Leitern sind vorhanden, sodass du problemlos wieder auf die Plattform hinaufkommst.

Bei beiden handelt es sich um sogenannte Drop-in-Saunas, das heißt, du kannst einfach direkt vorbeikommen und losschwitzen. Der Eintritt beträgt 100 norwegische Kronen, umgerechnet etwas weniger als 10 Euro, für anderthalb Stunden. Trinkwasser gibt es gratis, Handtücher (auch eines für in der Sauna!) und Badehose/Badeanzug/Bikini musst du selbst mitbringen.

Allerdings sind die Saunas derzeit sehr beliebt, wer sichergehen will, zur gewünschten Zeit einen Platz zu bekommen, sollte vorab online reservieren, vor allem zu Aufgusszeiten mittwochs und freitags um 18 Uhr.

Schwimmende Sauna auf dem Oslofjord mit herrlicher Aussicht

Der Blick beim Sauna-Gang ist indes ganz speziell: Du kannst von beiden Anlagen aus den Oslofjord und das Opernhaus sehen. Der Blick richtet sich auch auf die kleinen, grünen Inseln im Fjord. Ein wenig gewöhnungsbedürftig ist für viele aber womöglich, dass Touristinnen und Touristen, die rund um die Oper unterwegs sind, freie Sicht in die ein oder andere Sauna haben.

Zum Angebot

Oslo hat nun schwimmende Saunas – mit Blick auf Fjord und City

Während einige der Sauna-Hütten fest verankert sind, kannst du mit anderen über den Oslofjord schippern.

Wer sich unwohl fühlt, wenn er von anderen halb nackt bis nackt gesehen wird, kann hingegen einfach direkt eine schwimmende Sauna mieten. Die schwimmenden Holzhäuschen kosten zwischen 146 Euro und 273 Euro für zwei Stunden und bieten je nach Raum Platz für zehn bis 16 Personen. 

Aufgrund des großen Erfolgs der Innenstadt-Saunas soll das Angebot bald erweitert werden. Dann kannst du auch auf dem See Sognsvann in den Hügeln am Rande Oslos saunieren. Auch im Co-Working-Komplex Kroloftet, in dem sich viele Künstlerinnen und Künstler, Kreative, IT-Nerds sowie Bürogemeinschaften zusammengefunden haben, entsteht eine innenstadtnahe Sauna.

Oslo hat nun schwimmende Saunas – mit Blick auf Fjord und City

Sightseeing in der Sauna: Von Bademaschinen aus kannst du die Innenstadt von Oslo sehen.

Norwegen lässt nur geimpfte und genesene Deutsche einreisen

Deutsche Reisende, die die Saunas ausprobieren wollen, müssen allerdings geimpft sein: Zwar kannst du die Saunas an sich ohne Test-, Impf- oder Genesenennachweis besuchen, Norwegen hat Deutschland allerdings als Risikogebiet eingestuft. Derzeit dürfen nur vollständig Geimpfte und Genesene mit dem digitalen EU-Impfpass einreisen – oder Menschen, die einen triftigen Reisegrund haben. Sie müssen aber trotz Corona-Test für zehn Tage in häusliche Quarantäne.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen