Reisen

Schöne Erlebnishöfe in Deutschland zum Selbsternten

Newsletter abonnieren

Schöne Erlebnishöfe in Deutschland zum Selbsternten

Ein echtes Highlight auf Hof Klaistow ist die jährliche Kürbisausstellung.

Schöne Erlebnishöfe in Deutschland zum Selbsternten

Gesundes Obst und Gemüse im Herbst selbst ernten – das geht auf vielen Höfen in ganz Deutschland. Nach getaner Arbeit schmeckt es dann gleich doppelt so gut. Wir zeigen dir zehn schöne Erlebnishöfe.

Schöne Erlebnishöfe in Deutschland zum Selbsternten

Nadine Sender

Mit der Natur verbunden sein, dem Alltag entfliehen und sich mal wieder auf das Wesentliche besinnen: In ganz Deutschland gibt es einige Erlebnishöfe, auf denen Hektik und Schnelllebigkeit keinen Platz haben. Hier kannst du zum Beispiel dein Obst und Gemüse selbst ernten und entweder bei einem idyllischen Picknick in schöner Landschaft gleich genießen oder dir in den Hofläden ansehen, was man aus diesen Produkten für Köstlichkeiten zaubern kann.

Außerdem erfährst du vieles, was dir beim Einkaufen im Supermarkt oft verborgen bleibt, zum Beispiel, auf welches Nahrungsmittel du zu welcher Jahreszeit lieber verzichten solltest oder wie viel Arbeit und Liebe in der Herstellung deiner Lieblings-Marmelade oder in einem guten Wein stecken. Wir zeigen dir zehn Höfe, die einen Ausflug wert sind.

1. Herzapfelhof Lühs in Jork, Niedersachsen

Der deutsche Obst-Klassiker schlechthin ist ohne Zweifel der Apfel. Am besten schmeckt er selbst gepflückt – zum Beispiel auf dem Herzapfelhof Lühs in Jork, einer Gemeinde in Niedersachsen im Landkreis Stade an der Grenze zu Hamburg im Alten Land. Hier findest du eines der größten Obstanbaugebiete in Europa.

Neben Äpfeln gibt es dort zum Beispiel auch Kirschen, Zwetschgen und Pflaumen. Besucherinnen und Besucher können von Juni bis Oktober auf dem 5000 Quadratmeter großen Bio-Obsthof mit dem Korb losziehen und nach Herzenslust selbst pflücken. Außerdem kannst du auf einem Quiz- und Erlebnispfad spannende Informationen über den Obstanbau, die verschiedenen Apfelsorten oder das Alte Land sammeln. Bei einem gemütlichen Picknick mit Bollerwagen kannst du deine Ausbeute gleich vor Ort unter freiem Himmel genießen.

2. Hofgut Hügle, Baden-Württemberg

Die Region rund um den Bodensee ist allein schon wunderschön und eine Reise wert – wenn du schon mal da bist, bietet sich außerdem ein Besuch auf dem Hofgut Hügle in Ravensburg an. Die Familie gehört zu den alteingesessenen Kirschbauern der Region.

Bei der Ernte der roten Köstlichkeit kannst du mitanpacken und dir dein Körbchen selbst vollmachen. Wenn gerade keine Erntezeit ist, ist ein Besuch im Hofrestaurant lohnenswert. Außerdem kannst du die Hoftiere streicheln, mit dem Nachwuchs den Erlebnishof mit Spielscheune besuchen oder bis circa September ein großes Maislabyrinth erkunden. 

3. Spargel- und Erlebnishof Klaistow in Beelitz, Brandenburg

Brandenburg ist bekannt für seinen Spargel – das spüren Hobby-Erntehelfende auf dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow in Beelitz am eigenen Leib. Spätestens, wenn sie ihr im Frühling selbst geerntetes Gemüse verkosten. Im Sommer kannst du hier zum Beispiel Heidel- oder Erdbeeren selbst pflücken, und im Herbst sind die Kürbisse an der Reihe. Die werden auf dem Hof auch jedes Jahr groß in Szene gesetzt: Im November gibt es die größte Kürbisausstellung Brandenburgs. Mehr als 100.000 Kürbisse werden dann zu gigantischen Kürbisfiguren und anderen Kunstwerken aufgebaut. 

Wenn du schon mal zu Besuch bist, bietet sich außerdem eine Tour durch das Naturwildgehege oder über die Streichelwiese an; ein Mini-Jeep-Parcours und allerlei Spielmöglichkeiten für Kinder runden den Familienausflug ab. Die geernteten Köstlichkeiten lassen sich außerdem prima in der Hofbäckerei oder der rustikalen Scheunenküche verspeist werden.

4. Bioland Apfelbacher in Bornheim, Nordrhein-Westfalen

Im schönen Bornheim in Nordrhein-Westfalen gibt es zahlreiche Köstlichkeiten zum Selbsternten. Im Hofladen von Bioland Apfelbacher wartet zu jeder Jahreszeit eine große Tafel mit dem aktuellen Selbstpflück-Angebot. Geeignete Körbe gibt es ebenfalls vor Ort – besser noch, du bringst dir gleich deine eigenen Gefäße mit, denn Nachhaltigkeit wird hier großgeschrieben. Hinein kommen dann zum Beispiel Erdbeeren, Johannisbeeren, Sauerkirschen oder auch Kartoffeln, Gemüse, Kräuter oder Salat. 

Wer mit der ganzen Familie anreist, freut sich zudem über viel Platz und Spielangebote wie ein kleines Wäldchen zum Budenbauen und zum Entdecken. Ein Naturlehrpfad bietet hilfreiche Tipps beim Erkunden. Für ein Päuschen gibt es einige sonnige Plätze, von denen aus die Aussicht auf das Mühlbachtal oder die Köln-Bonner-Bucht besonders schön ist. In den Sommerferien können Kinder und Jugendliche an speziellen Umwelt- und Erlebniswochen teilnehmen und zum Beispiel lernen, wie sie sich direkt aus der Natur selbst ernähren können. 

5. Zott Obsthof, Usterbach in Bayern

Du wolltest schon immer mal deinen eigenen Schnaps brennen? Auf den großzügigen Selbstpflückplantagen des Zott Obsthofs in Usterbach wachsen einige Obstsorten, die in der hofeigenen Destillerie zu edlen Tropfen verarbeitet werden. Bei speziellen Workshops und Führungen kannst du dir einen Blick hinter die Kulissen verschaffen.

Besonders viel Spaß macht das natürlich, wenn du vorher die leckeren Obstsorten wie Zwetschgen, Äpfel, Aprikosen, Heidel- und Himbeeren oder Süß- und Sauerkirschen selbst geerntet hast. Um die Weihnachtszeit herum gibt es hier noch ein weiteres Highlight: auf den Feldern des Zott Obsthofs wachsen verschiedene Weihnachtsbaumarten, die du selbst schlagen kannst.

Zum Angebot

6. Erdbeer-Hof Gleidingen, Niedersachsen

Ein Klassiker im Sommer: Erdbeeren selbst pflücken! Auf dem Erdbeer-Hof in Gleidingen bei Hannover geht das zum Beispiel ganz wunderbar. Die roten Früchtchen kannst du dir auf den weitläufigen Selbstpflückfeldern aussuchen und mit nach Hause nehmen. Nach dem Pflücken gibt es dann zum Beispiel den passenden Erdbeerkuchen im Café vor Ort.

Wenn die Erdbeersaison Ende September vorbei ist, gibt es von Frühling bis Herbst außerdem frische Blumen auf dem eigenen Blumenfeld, die du selbst schneiden und mit denen du dir oder deinen Lieben dann eine Freude machen kannst. Vielleicht dazu ein leckerer Erdbeer-Secco? Den gibt es auch außerhalb der Saison, zum Beispiel im Online-Shop.

7. Neumanns Erntegarten & Hofladen, Potsdam

Auch in der Nähe von Berlin kannst du zum Hobbybauern oder zur Hobbybäuerin werden: In Neumanns Erntegarten und Hofladen in Potsdam gibt es leckere Obstsorten wie Kirschen und Pflaumen, Äpfel und Birnen oder Heidel- und Stachelbeeren zum Selbstpflücken.

Der Hofladen hat in einer Umfrage es „Zeit-Magazins“ unter hundert deutschen Spitzenköchen als einer der besten Deutschlands abgeschlossen. Hier gibt es selbst gemachte Fruchtsäfte, Aufstriche und andere regionale Spezialitäten. Auch die Kids kommen auf ihre Kosten: Anhand eines saisonalen Erntekalenders wird den Jüngsten auf spannende Weise veranschaulicht, dass eigentlich nicht immer alles so verfügbar ist wie im Supermarkt.   

8. Erdbeerhof Glantz in Delingsdorf, Schleswig-Holstein

Der Großstadt ganz nah und trotzdem frische Erdbeeren selbst pflücken? In der Nähe von Hamburg erstreckt sich der Erdbeerhof Glantz in Delingsdorf über eine rund 80 Hektar große Anbaufläche. Neben den roten Beeren gibt es hier je nach Saison auch Himbeeren und Blumen zum Selbstschneiden – zum Beispiel Sonnenblumen und Gladiolen.

Ist die Erntesaison vorbei, kümmern sich die Hofleute schon um die Vorbereitungen für die alljährliche Adventsausstellung. Auch ein passendes Weihnachtsbäumchen kannst du hier finden und in einem kleinen Tannenwald selbst schlagen.

9. Hof Ligges in Kamen, Nordrhein-Westfalen

Wenn die Blätter langsam bunt werden, steht der Kürbis bei vielen im Mittelpunkt – so auch auf dem Hof Ligges in Kamen in Nordrhein-Westfalen. Der Herbstklassiker geht hier Hand in Hand mit der nicht weniger beliebten Kartoffel – beide sind mit über 200 verschiedenen Sorten vertreten.

Wenn im Herbst geerntet wird, gibt es im Hofladen alles, was man so aus Kürbis herstellen kann, zum Beispiel Fruchtaufstriche, Chutneys oder Suppen. Wer sich lieber auf Halloween vorbereiten möchte, der kann an einem Kürbis-Schnitzkurs teilnehen. Außerdem steht auf dem Hof ein sogenannter Regiomat, der rund um die Uhr erreichbar und mit leckeren regionalen Erzeugnissen gefüllt ist. 

10. Holzerhof bei Ismaning bei München

In Ismaning bei München findest du den Holzerhof. Im Herbst kannst du hier an den Wochenenden Äpfel, Birnen oder Zwetschgen selbst ernten und durch den üppigen Obstgarten schlendern. Unter der Woche ist der Hofladen geöffnet und hält einige regionale Köstlichkeiten parat, zum Beispiel den eigens angebauten Wein, selbst gemachtes Sauerkraut oder Marmelade.

Die hofeigenen Früchte werden in einer Obstdestillerie selbst destilliert. So entstehen zahlreiche Brände, Geiste oder Liköre. Zur Weihnachtszeit kannst du auf dem Holzerhof außerdem deinen eigenen Christbaum schlagen.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen