Reisen

Stadt in den USA sucht Einwohner – und bietet 10.000 Dollar

Wir finden für dich die besten Reisedeals!

Verpasse kein Traumangebot mit unserem Newsletter.

Stadt in den USA sucht Einwohner – und bietet 10.000 Dollar

Tulsa im US-Bundesstaat Oklahoma zahlt 10.000 Dollar, wenn Teilnehmer eines Programms in die Stadt ziehen und dort arbeiten.

Stadt in den USA sucht Einwohner – und bietet 10.000 Dollar

Wer vom Auswandern träumt, hat meist Bilder von endlosen Stränden im Kopf. An Tulsa denken vermutlich die wenigsten. Dabei hat die Stadt in den USA einiges zu bieten – zum Beispiel 10.000 US-Dollar zur Begrüßung.

Stadt in den USA sucht Einwohner – und bietet 10.000 Dollar

Kilian Genius

Auswandern leicht gemacht: Weltweit gibt es Orte, die dich dafür bezahlen, dass du dorthin ziehst und dort arbeitest – Tulsa in Oklahoma ist einer von ihnen. Du brauchst noch einen Grund zum Umzug? Wie wäre es mit 10.000 Gründen? Das ist die Summe, die Tulsa in US-Dollar an passende Bewerber auszahlt, sobald diese in die Stadt ziehen.

Oklahoma im Mittleren Westen der USA hat ein Bevölkerungsproblem. Zwar leben in Tulsa etwas mehr als 400.000 Menschen – doch wenn es nach der zweitgrößten Stadt des Bundesstaats ginge, dürften es deutlich mehr sein.

Auswandern: Tulsa in Oklahoma ruft

Wenn es für deinen Job nicht wichtig ist, wo du arbeitest, dann solltest du dir das „Tulsa Remote“-Programm genauer anschauen. Wer sich bewirbt und ausgewählt wird, bekommt 2500 US-Dollar für den Umzug nach Tulsa, ein monatliches Stipendium in Höhe von 500 Dollar und am Ende des zwölfmonatigen Programms noch einmal 1500 Dollar.

Insgesamt sind das 10.000 US-Dollar, umgerechnet etwa 8250 Euro. Wer das Geld in ein Haus investieren möchte, kann sich den Betrag auch auf einen Schlag auszahlen lassen.

Stadt in den USA sucht Einwohner – und bietet 10.000 Dollar

Tulsa ist die zweitgrößte Stadt im US-Bundesstaat Oklahoma – trotzdem fehlen hier Menschen.

Bewerber müssen ein regelmäßiges Einkommen nachweisen und in der Lage sein, von Tulsa aus zu arbeiten. Außerdem verpflichten sie sich dazu, für mindestens ein Jahr in der Stadt zu leben. „Tulsa Remote“ vernetzt und unterstützt dabei, Anschluss zu finden.

Neuanfang in den USA: Voraussetzungen für Bewerber

Jetzt kommt der Haken: Für Deutsche bleibt der Tulsa-Auswanderertraum wohl tatsächlich ein Traum. Wer sich für das Programm bewirbt, muss seinen ständigen Wohnsitz in den USA und außerhalb Oklahomas haben. Für den Umzug muss man aber ohnehin in die USA ziehen. Es klingt umständlich, doch du könntest erst in eine andere Stadt und anschließend nach Tulsa ziehen. Wer wirklich dafür brennt, in die USA auszuwandern, wird auch diese Hürde meistern.

Spannenden Museen, Broadway-Shows und Spitzensport: Eine Reise in die „Oil Capital of the World“, wie Tulsa auch genannt wird, lohnt sich so oder so. In der schönen Innenstadt kommen Kunst- und Kulturliebhaber voll auf ihre Kosten und entlang der weltberühmten Route 66 gibt es einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen