Reisen

Urlaub auf Malta ab 1. Juni möglich – die Regeln für Touristen

#deutschlandentdecken – das kostenlose E-Paper ist da!

Wir zeigen dir die schönsten Orte für deinen Deutschland-Urlaub.

Urlaub auf Malta ab 1. Juni möglich – die Regeln für Touristen

Der Hafen von Valletta auf der Insel Malta ist ein echter Hingucker.

Urlaub auf Malta ab 1. Juni – die Regeln für Reisende

Malta teilt mit, als erstes EU-Land die sogenannte Herdenimmunität erreicht zu haben. Damit öffnet sich der Inselstaat auch wieder für den Tourismus und setzt mehr Lockerungen in der Corona-Pandemie um.

Urlaub auf Malta ab 1. Juni möglich – die Regeln für Touristen

Maike Geißler

Historische Ausgrabungsstätten, Festungen, Tempel und wunderschöne Strände machen Malta zu einem beliebten Ziel für Touristen und Touristinnen. Der Urlaub auf der Inselgruppe, zu der auch Gozo und Comino gehören, soll weiter vereinfacht werden. Grund dafür ist, dass Malta die sogenannte Herdenimmunität seiner Bevölkerung erreicht hat. Man sei das erste Land in der EU, das diesen Status erreicht habe, teilte die Regierung mit. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Malta ist sehr niedrig, aktuell liegt sie bei 6,1 (Stand: 27. Mai 2021).

So ist die Corona-Lage auf Malta

Der Mittelmeerarchipel hatte vor zwei Wochen mit der Impfung von Personen über 16 Jahren begonnen. Am Pfingstmontag, 24. Mai, war dann mit mehr als 70 Prozent erstmals Geimpften die Herdenimmunität erreicht, 42 Prozent der Bevölkerung haben bereits die zweite Impfdosis erhalten. Damit treten nun weitere Lockerungen in Kraft.

Urlaub auf Malta ab 1. Juni möglich – die Regeln für Touristen

Malta, Valletta, Europa, ECoC
Unesco Weltkulturerbe, Welterbe, Kulturhauptstadt Europas 2018, Europaeische Kulturhauptstadt,
Jan-Peter Boening

Malta freut sich ab 1. Juni auf Touristinnen und Touristen

„Wir sind bereit dafür, ab dem 1. Juni wieder Touristen bei uns auf den maltesischen Inseln willkommen zu heißen“, teilte Tourismus-Chef Johann Buttigieg via Pressemitteilung mit. Auch die Maskenpflicht an Stränden und Pools soll dann fallen, Englisch-Sprachschulen für Kurse sollen wieder öffnen.

Ab dem 7. Juni fallen weitere Beschränkungen auf Malta, und das dürfte auch Urlaubende freuen:

  • Restaurants dürfen dann wieder sechs Personen pro Tisch zulassen, bisher waren es vier. 
  • öffentlichen Raum treffen.
  • Kinos und Theateröffnen wieder.
  • Bars und Clubs können entsprechend der Restaurantprotokolle wieder öffnen.

Lockerungen für Geimpfte ab Juli 

Für alle, die vollständig geimpft sind, entfällt ab Juli die Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen im Freien, sofern sie allein oder in Begleitung weiterer vollständig geimpfter Personen sind. Der Mund-Nasen-Schutz bleibt weiterhin in Gruppen von mehr als zwei Personen und in Einrichtungen obligatorisch.

Diese Corona-Regeln gelten weiterhin auf Malta

Für alle anderen gilt weiterhin: Auf Malta und Gozo ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes oder eines Gesichtsvisirs in der Öffentlichkeit, sowohl drinnen als auch draußen, verpflichtend. Das gilt nicht nur für Geschäfte und öffentliche Transportmittel, sondern auch für Büros und alle Außenbereiche. Ausgenommen sind Pools und Strände. Wer ohne Schutzmaske erwischt wird, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Sollten Urlaubende ein ärztliches Attest zur Befreiung von der Maskenpflicht haben, dann empfiehlt das Fremdenverkehrsamt Malta, sich dieses vor der Reise vom maltesischen Gesundheitsamt (Health Authority) bestätigen zu lassen. Dazu kann eine Mail an covid19.health@gov.mt geschickt werden, die Telefonnummer lautet +356 21324086.

Diese Regeln gelten für die Einreise nach Malta

Die Einreise ist aktuell nur aus sogenannten Korridorländern erlaubt, Deutschland gehört dazu. Die Urlauberinnen und Urlauber dürfen sich in den letzten 14 Tagen aber nicht außerhalb dieses Korridors aufgehalten haben, das müssen sie bei der Einreise schriftlich bestätigen.

Alle Reisenden müssen zwei Formulare ausfüllen und dann abgeben: eine Gesundheitserklärung und ein Passenger Locator Form. 

Vorgeschrieben ist außerdem ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Alternativ kann ein Test bei der Einreise am Flughafen durchgeführt werden, andernfalls ist eine 14-tägige Quarantäne Pflicht.

Urlaub auf Malta ab 1. Juni möglich – die Regeln für Touristen

Die Ramla Bay gehört zu den schönsten Stränden auf Malta.

Am Flughafen müssen alle Reisenden einen Mund-Nasen-Schutz tragen, auch wird die Körpertemperatur gemessen. Beträgt sie 37,2 Grad oder mehr, wird verpflichtend ein Covid-19-Test durchgeführt. Auf das Ergebnis müssen die Touristinnen und Touristen in einer dafür eingerichteten Klinik warten. Ist der Test positiv, müssen die Betroffenen 14 Tage in Quarantäne. Die Nichteinhaltung der Quarantäne kann mit einer Geldstrafe von 3000 Euro geahndet werden, teilt das Auswärtige Amt mit.

Wie steht es um den Flugverkehr nach Malta?

Der Flughafen von Malta ist für regulären Flugverkehr geöffnet, allerdings sind die direkten Reiseverbindungen derzeit noch auf einige Korridorländer beschränkt. Da Deutschland dazugehört, gibt es Direktflüge von und nach Deutschland.

Was gilt für die Rückreise von Malta nach Deutschland?

Malta steht nicht auf der Risikogebiete-Liste des Auswärtigen Amtes. Trotzdem gilt: Wer zurück nach Deutschland fliegt, muss sich auf Corona testen lassen. Ausgenommen davon sind Geimpfte und Genesene. Die sogenannte Flugtestpflicht wurde verlängert, sie gilt laut der neuen Einreiseverordnung vorerst bis zum 30. Juni.

Das heißt: Urlaubende müssen schon beim Check-in im Reiseland einen Nachweis über einen negativen Test, die vollständige Impfung oder die Genesung vorzeigen – unabhängig davon, ob es als Risikogebiet gilt. Wer keinen Nachweis hat, darf von der Airline nicht befördert werden. PCR-Tests dürfen bei der Einreise maximal 72 Stunden alt sein, Antigen-Schnelltests maximal 48 Stunden. Die Testpflicht gilt für Kinder ab sechs Jahren.

Wo kann ich mich auf Malta auf Corona testen lassen?

Auf Malta gibt es mehrere Testzentren – die auf einer Online-Karte abrufbar sind.

Möglich ist der Schnelltest beispielsweise im Parkhaus des internationalen Flughafens, Park East. Auf Ebene 0 befindet sich ein Testzentrum. Die Einrichtung kann auch von Reisenden genutzt werden, teilt der Airport mit. Eine Online-Voranmeldung ist nötig, die verfügbaren Testplätze sind auf der Website angegeben (Seite muss eventuell noch mal manuell neu geladen werden). Der Test kostet 35 Euro (nur bargeldlose Zahlung), bis zum Ergebnis dauert es 20 bis 45 Minuten.

Das Fremdenverkehrsamt Malta nennt außerdem noch weitere Teststellen:

  • Saint Mark’s – Triq Clarence, L-Imsida, Telefon: 00356 21239488
    Da Vinci Hospital – Triq il-Kanonku Karm Pirotta, B’Kara, Telefon: 00356 21491200
    Saint Thomas – Triq il-Belt Valletta, Ħal Qormi, Telefon: 00356 21482482
    Saint Anne’s – Triq Kan Karm Pirotta, B’Kara, Telefon: 00356 2149 3553
  • Testing Centre in Xewkija (Gozo)
    Verschiedene Apotheken in Bkara, Ta’ Xbiex, Mqabba and Mellieha
    Boffa Hospital, Valletta, Telefon: 00356 21224491
    Browns Pharmacy (Online-Buchung möglich)
    Rapid Screening Testing, Naxxar
    Saint Thomas Hospital, Qormi (Drive-through-Testzentrum)

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen