Reisen

Urlaub in Portugal – was kostet eine Reise eigentlich?

Wir finden für dich die besten Reisedeals!

Verpasse kein Traumangebot mit unserem Newsletter.

Urlaub in Portugal – was kostet eine Reise eigentlich?

Portugal gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen.

Was kostet eigentlich ein Urlaub in Portugal?

Portugal gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. Während die Türkei und Griechenland als günstige Urlaubsländer bekannt sind, gehört das Land im Südwesten aber noch zu den Undercover-Sparzielen. 

Urlaub in Portugal – was kostet eine Reise eigentlich?

Leonie Zimmermann

Traumstrände, vielfältige Kultur und wunderschöne Naturspots – Portugal hat als Urlaubsland zahlreiche Highlights zu bieten. Das muss doch teuer sein, oder? Nicht unbedingt! Denn eigentlich gehört das Urlaubsland trotz hoher Standards und großer Beliebtheit zu den günstigeren Reisezielen in Europa. 

Das liegt vor allem daran, dass das Durchschnittseinkommen der Portugiesen bei 700 Euro pro Monat liegt und damit deutlich unter dem der Deutschen. Dementsprechend sind die Kosten im Supermarkt, für Bus und Bahn sowie für Freizeitaktivitäten fernab der touristischen Hotspots auch geringer als in Deutschland. 

Überblick: Was kostet ein Portugal-Urlaub?

Aber wie teuer ist denn nun ein Urlaub in Portugal? Das ist natürlich pauschal schwer zu beantworten. Damit du aber weißt, was eine Reise in den Südwesten Europas für deinen Geldbeutel bedeutet, hat der reisereporter im Überblick die wichtigsten Kosten einmal aufgedröselt. 

So teuer ist die Anreise nach Portugal

Am bequemsten und schnellsten kommen Urlauber mit dem Flugzeug nach Portugal. Hin- und Rückflug bekommst du dabei in der Hauptsaison bereits ab 200 Euro, wenn du nach Lissabon, Porto oder Faro – also an die Algarve – reisen möchtest.

Wer von einem Urlaub auf Madeira oder den Azoren träumt, der muss hingegen bereits bei der Anreise etwas tiefer in die Tasche greifen. Für Hin- und Rückreise zahlen Touristen dann mindestens 300 Euro im Sommer. 

Alternativ können Reisende auch mit dem Auto oder einem Van nach Portugal fahren. Während du mit dem Flieger innerhalb von drei Stunden und wenigen Minuten in dem Urlaubsland bist, brauchst du mit dem Auto jedoch 27 Stunden reine Fahrtzeit bis in die portugiesische Hauptstadt Lissabon an der Westküste des Landes.

Und auch finanziell macht sich das bemerkbar, denn von Berlin bis nach Lissabon sind es 2840 Kilometer. Bei einem Durchschnittsverbrauch von acht Litern pro 100 Kilometer und einem Spritpreis von 1,50 Euro kostet die Tankfüllung hierbei knapp 340 Euro pro Strecke. Im Zweifel kommen hier noch Kosten für die Übernachtung und Verpflegung auf dem Weg dazu. 

Das kostet eine Unterkunft in Portugal

Apropos Unterkunft: Die bekommst du in dem günstigen Urlaubsland bereits ab 39 Euro pro Nacht im Sommer. Allerdings kommt es hier sehr darauf an, welche Art Unterkunft Touristen sich wünschen und wo sie übernachten möchten.

Während es in Lissabon zahlreiche Hostels für den schmalen Taler gibt, finden Badeurlauber an der Algarve vor allem Ferienhäuser und Sterne-Hotels in der mittleren bis gehobenen Preisklasse. Nach oben sind hier preislich dann kaum Grenzen gesetzt, durchschnittlich zahlen Urlauber an der portugiesischen Küste aber rund 700 Euro für ein Doppelzimmer pro Woche. Wer sparen will, kann sich hier fürs Camping entscheiden. 

Vor allem in Zentralportugal und den eher kleineren Bade- und Urlaubsorten des Landes gibt es außerdem viele familiengeführte Pensionen, die sich über Gäste freuen und ihre Zimmer oft unter dem Durchschnittspreis für die Gegend anbieten. 

Karte für Portugal: Strände und Sehenswürdigkeiten

Essen in Portugal: Wie teuer sind Restaurants?

Zu einem erfolgreichen Urlaub gehören auch die kulinarischen Highlights des Urlaubslandes. Davon gibt es auch in Portugal zahlreiche, die unbedingt auf deinen Teller gehören. Da wären etwa die vielen Fleisch-Spezialitäten und die Pastei de Nata, wie die landestypischen Puddingtörtchen genannt werden. Und beides bekommst du zu sehr erschwinglichen Preisen. 

Beim portugiesischen Bäcker zahlst du für die Köstlichkeiten von der Ladentheke nämlich nur selten mehr als einen Euro pro Stück, Kaffee gibt es oft schon für 70 Cent pro Tasse, und im Restaurant kostet ein Hauptgericht im Schnitt 7 bis 8 Euro. 

Ein bisschen anders sieht das allerdings in den kleinen Supermärkten aus: Wenn du nicht gerade im Lidl oder Aldi einkaufen gehst, dann findest du in Portugal vor allem frisches Obst, Gemüse und Fleisch – zu teilweise happigen Preisen. Das liegt vor allem daran, dass die Einheimischen Wert auf Qualität und Frische legen. Wenn du sparen willst, entscheide dich also lieber für den Gang zu bekannten Discountern. 

Portugal-Urlaub: Mit diesen Kosten musst du rechnen

Abgesehen von den alltäglichen Kosten kommen eventuell natürlich noch weitere Kosten auf Reisende zu. Auf einigen Straßen herrscht eine Mautpflicht, bei der je nach Fahrtzeit einige Cent bis einige Euro fällig werden. Wer mit einem Mietwagen etwa die Algarve erkunden möchte, sollte da mit etwa 10 Euro pro Woche zusätzlich rechnen. Einen Mietwagen gibt es ab etwa 20 Euro pro Tag. 

Außerdem kosten natürlich auch Ausflüge, Freizeitaktivitäten und Souvenirs Geld. Im Vergleich zu Deutschland oder anderen Urlaubsländern wie Italien, Spanien oder den Niederlanden sind die Kosten dafür in Portugal im Schnitt aber deutlich geringer. 

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen