Tipps & Tricks

Geimpfte Tunesien-Urlauber brauchen keinen Corona-Test mehr

Geimpfte Tunesien-Urlauber brauchen keinen Corona-Test mehr

Strand in Tunesiens beliebtem Ferienort Sousse: Für die Einreise nach Tunesien wird jetzt kein PCR-Test mehr benötigt, sofern man vollständig geimpft ist.Foto: dpa Picture Alliance

Vollständig gegen Corona geimpfte Urlauber brauchen für die Einreise nach Tunesien keinen negativen PCR-Test mehr. Darauf macht das tunesische Fremdenverkehrsamt aufmerksam. Sie müssen aber online ein Einreiseformular ausfüllen und zweifach ausgedruckt mitführen. Die neue Regelung gilt ab dem 16. Oktober 2021.

Übersicht

  • Welche Einreisebestimmungen gelten für nicht geimpfte Reisende?
  • Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Tunesien?
  • Welche Corona-Beschränkungen im Land?
  • Welche Hygienevorschriften gelten in Tunesien?
  • Wie ist die innenpolitische Lage in Tunesien?

Welche Einreisebestimmungen gelten für nicht geimpfte Reisende?

Für nicht geimpfte Reisende ab zwölf Jahren gilt die Pflicht zur Vorlage eines negativen PCR-Tests. Individualreisende ohne Impfung müssen den Angaben zufolge nach der Ankunft sieben Tage in einem vom Gesundheitsamt ausgewiesenen Quarantäne-Hotel verbringen. Nicht geimpfte Pauschalurlauber, die einen entsprechenden Voucher haben und an einer betreuten Reise teilnehmen, sind von der Quarantäne befreit.

Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Tunesien?

Angesichts der rückläufigen Zahl an Corona-Neuinfektionen stuft die Bundesregierung Tunesien ab Sonntag (17. Oktober) nicht mehr als Corona-Hochrisikogebiet ein. Aktuelle und detaillierte Corona-Zahlen bieten das tunesische Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Welche Corona-Beschränkungen im Land?

Einzelne, besonders von COVID-19 betroffene Gebiete in Tunesien können von den Gouvernoraten eigenständig abgeriegelt bzw. mit anderweitigen Beschränkungen versehen werden, schreibt das Auswärtige Amt auf seiner Webseite.

Restaurants und Cafés dürften derzeit nur 50 Prozent ihrer Platzkapazitäten für die Bewirtung nutzen.

Anzeige

Geimpfte Tunesien-Urlauber brauchen keinen Corona-Test mehr

Maximale Freiheit mit unbegrenztem Datenvolumen

ZUM ANGEBOT | o2

Welche Hygienevorschriften gelten in Tunesien?

Landesweit gilt in öffentlichen Gebäuden, Hotels und Geschäften die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes; im Großraum Tunis im gesamten öffentlichen Raum. Dies gilt auch beim Fahren eines PKW ab einem Beifahrer.

Des Weiteren gelten in Tunesien aktuell spezielle Corona-Hygieneregeln für die Gastronomie: Maskenpflicht (außer am Tisch), Einhaltung von Mindestabständen, konstante Belüftung der Räumlichkeiten sowie Verbot der Nutzung von Wasserpfeifen.

Geimpfte Tunesien-Urlauber brauchen keinen Corona-Test mehr

Wie ist die innenpolitische Lage in Tunesien?

Am 25. Juli 2021 hat Staatspräsident Saied den Artikel 80 der tunesischen Verfassung (Notstand) aktiviert, Regierungschef Mechichi abgesetzt, das Parlament suspendiert und die Regierungsgeschäfte übernommen. Für diese Maßnahmen findet Präsident Saied bislang große Zustimmung in der Bevölkerung, schildert das Auswärtige Amt die gegenwärtige innenpolitische Lage in Tunesien.

Vor dem Hintergrund der schwierigen wirtschaftlichen und sozialen Lage komme es lokal noch zu begrenzten Demonstrationen und teilweise gewalttätigen Auseinandersetzungen in Tunis und weiteren Landesteilen.

Das Auswärtige Amt rät daher, Demonstrationen und größere Menschenansammlungen weiträumig zu meiden und unbedingt den Anweisungen der Sicherheitskräfte zu folgen. Des Weiteren sollten Reisende ihre Bewegungen auf ein Minimum reduzieren und sich während der Proteste an einem sicheren Ort aufhalten.

Mit Material von dpa

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen