Tipps & Tricks

Touristen dürfen wieder nach Sri Lanka einreisen

Touristen dürfen wieder nach Sri Lanka einreisen

Sri Lanka öffnet sich wieder für Touristen – allerdings unter ganz bestimmten BedingungenFoto: Getty Images

Wie die „Tagesschau“ berichtet, hat Sri Lanka eine Art Masterplan entwickelt, damit Urlauber auch ohne Corona-Impfung wieder einreisen können. Dazu zählt demnach unter anderem, dass Touristen möglichst keinerlei Kontakt zur lokalen Bevölkerung haben sollen. Um dies zu gewährleisten, hätten die Hoteliers in Sri Lanka sich dem Bericht zufolge vorab entscheiden müssen, ob sie künftig ausländische oder einheimische Gäste empfangen wollen. In einem strengen Auswahlverfahren seien dann 130 Hotels als sogenannte „Safe and Secure“-Unterkünfte für Urlauber aus dem Ausland zertifiziert worden.

Mehrere Corona-Tests in Sri Lanka erforderlich

Das Auswärtige Amt (AA) schreibt dazu in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen für Sri Lanka: „Voraussetzung für die Erteilung von Touristenvisa ist die bestätigte Buchung in einem ‘Safe and Secure Level 1‘ zertifizierten Hotel für die ersten 14 Tage des Aufenthalts.“ Darüber hinaus müssen Reisende laut AA bei Einreise nach Sri Lanka einen negativen PCR-Test in englischer Sprache vorlegen, der maximal 96 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde. „Je nach Aufenthaltsdauer fallen bis zu drei weitere PCR-Tests in Sri Lanka an“, schreibt das AA weiter.

Ebenfalls verpflichtend ist laut AA der Abschluss einer sri-lankischen COVID-19 Versicherung über das gebuchte Hotel. Dies müsse bereits bei der Buchung erfolgen, die Referenznummer der Versicherung muss dann bei Beantragung des ETA-Visums angegeben werden.

Auch der Besuch bestimmter, zugelassener Touristenorte zu festgelegten Zeiten ist möglich. „Die Reise zu den Sehenswürdigkeiten muss über ein Reisebüro oder über einen vom Hotel arrangierten Transport erfolgen“, schreibt das Reisemagazin „Globetrender.com“. Auch hier müsse gewährleistet sein, dass die Urlauber nicht mit Einheimischen in Kontakt kommen.

Was bei der Einreise nach Sri Lanka für Geimpfte gilt

Für bereits geimpfte Urlauber gelten andere Einreisebestimmungen. Laut „Globetrender.com“ erlaubt Sri Lanka ausländischen Besuchern die Einreise zwei Wochen nachdem sie ihre letzte Dosis des Covid-19-Impfstoffs erhalten haben. Bei der Ankunft müssen sie sich einem PCR-Test unterziehen und 24 Stunden in einem staatlich vorgeschriebenen Hotel verbringen, bis ein negatives Ergebnis vorliegt. Danach müssen sie zunächst für sieben Tage in einem der zertifizierten Hotels verbringen und können in dieser Zeit an organisierten Touren zu Sehenswürdigkeiten im Land teilnehmen.

Nach Ablauf der sieben Tage können sich die geimpften Besucher erneut einem PCR-Test unterziehen. Ist auch dieser negativ, dürfen sie sich frei im Land bewegen und auch Kontakt zu Einheimischen haben.

Hinweis: Eine Reisewarnung für Sri Lanka besteht derzeit nicht mehr. Das AA rät jedoch aufgrund der fortbestehender Einreisebeschränkungen derzeit von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Sri Lanka ab. Zudem sei die Sicherheitslage im Land nach den Anschlägen auf Kirchen und Hotels in Colombo, Negombo sowie in Batticaloa an Ostern 2019 mit zahlreichen Todesopfern und Verletzten angespannt und es bestehe die Gefahr von weiteren Terroranschlägen. 

Quellen

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Schließen
Schließen